Ladedrucksensor, Verkokelung, Verbrauch

brutusania

Mitglied
So, Kilometerstand 82.8xx: Seit ein paar Wochen hatte ich bei ca. 30km/h - und etwas später - auch bei 50km/h während Konstantfahrt ein leichtes Ruckeln und auch die Schaltvorgänge kamen mir etwas weniger sanft vor.

Gestern Abend war es dann soweit: MKL leuchtete auf dem Nachhauseweg auf. Ging auch nach mehrmaligem Motor Aus/An nicht wieder weg. Heute beim fMH gewesen, Ergebnis dessen Analyse: AGR Verkokung.

Antrag auf Kostenbeteiligung bei Mazda gestellt, Fehlermeldung gelöscht, gelbes Licht erstmal wieder aus. Ursachenbehebung nach Rückmeldung Mazda. Ätzend.
Ende 2019 hatte ich auch das Aufleuchten, allerdings habe ich den Fehler selber ausgelesen und damit zu Mazda. Zu dem Zeitpunkt lief gerade der Rückruf wegen möglicher Verkokung des AGR Ventils. Mir wurde alles gereinigt. Seit der Reinigung bin ich ca. 30t gefahren. Gereinigt wurde bei ca 70t.
 

klenurq4

Mitglied
Ende 2019 hatte ich auch das Aufleuchten, allerdings habe ich den Fehler selber ausgelesen und damit zu Mazda. Zu dem Zeitpunkt lief gerade der Rückruf wegen möglicher Verkokung des AGR Ventils. Mir wurde alles gereinigt. Seit der Reinigung bin ich ca. 30t gefahren. Gereinigt wurde bei ca 70t.
Das macht Hoffnung. Was war Dein Eigenanteil an der Reinigung oder hat Mazda das komplett übernommen?
 

klenurq4

Mitglied
Hatte am Gründonnerstag auch den erhofften Anruf vom fMH: Reinigung wird von Mazda komplett übernommen. Puh, bleibt die Frage, warum das Thema nicht Teil eines KDs (Überprüfung alle 40.000?) ist? In Sachen Kulanz punktet Mazda aber immer noch voll!
 

klenurq4

Mitglied
So, heute nach erfolgter AGR-Reinigung und gleich mit erledigtem 4. KD (bei 81.811km) den CX-5 wieder abgeholt. Und siehe da: Er läuft viel ruhiger, ruckelt nicht mehr bei Konstantfahrt und die Automatik schaltet auf einmal wieder butterweich durch die Gänge - letzteres ist mir heute extrem aufgefallen, weil die Gangwechsel zuletzt immer mit einem deutlich wahrnehmbaren Ruck vonstatten gingen. Jetzt zeugt nur noch der Wechsel der Drehzahl im Drehzahlmesser vom Wechsel der Fahrstufe. So muss das.

Ach ja, konnte einen kurzen Blick auf die Garantieleistung bzw. die Rechnung des fMH an Mazda erhaschen: Da stand was von 738 Euro. Keine Ahnung, ob vor oder nach MwSt.... jedenfalls: Der Diesel geht garantiert asap weg. Die Frage ist nur, ob es ein MX-30 oder ein anderer E-Wagen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

yamaha2013

Mitglied
Hallo zusammen,
kennt einer in Berlin und näherer Umgebung ,der die sogenannte BeDi Reinigung bzw. den Ansaugtrakt inkl. AGR, Dichtungen usw. genauso professionell wie Marcel vom Autohaus Kappes, anbietet?
Besten Dank!
 

Zebolon cx 5

Mitglied
wer Tante Google kennt, der wird auch fündig. ;)
 
Oben