Darmstädter Luft / D-Luft @Home

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Hi Talaock
Bei deinem G-165 ist keine D-Luft möglich.
Es gibt ja noch den G-120 mit dem gleichen 2.0 Liter Motor. Der ist durch die SW "kastriert" und gedrosselt.
Hier ist es möglich, durch die D-Luft ihm die vollen 165 PS frei zu geben und die Geschwindigkeitssperre Vmax aufzuheben.

Aktuell versucht bigi1983 für den G-165 eine optimierte SW anzubieten. Siehe die Post davor ... ab #363.

Du kannst aber bigi1983 mit einer Persönlichen Nachricht anschreiben.
Einfach auf seinen Namen klicken, dann steht unter seinem Bild "Private Nachricht schicken" .
 
Zuletzt bearbeitet:

Cillian

Mitglied
Gibt es eigentlich auch schon D-Luft für den neuen Mazda 3/CX-30 Motor mit 122PS? Überlege gerade mir einen zu kaufen :cool:
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Ja, ich kann bei der 121PS Motorsteuerung im CX3 sowie bei der 122PS Mazda 3 BP bzw CX30 die Drosselung entfernen.

Gruß,
BIGI
 

Finski

Plus Mitglied
Einmal wieder ein großes Lob an bigi1983 :)

Durch seine schnelle und unkomplizierte Hilfe konnte ich heute meine Software auf einen anderen Stand ändern, nachdem ich auf seinen Hinweis hin das 2can-Modul ausgeschaltet habe. Normalerweise ist das immer der erste Schritt wenn ich mit D-Luft@home arbeite, aber gestern habe ich es einfach vergessen - das Alter lässt so langsam grüßen. :eek:
Nochmals vielen Dank an bigi1983 der sich gestern noch um 23:14Uhr mit meinem Problem beschäftigte und mir den alles entscheidenden Hinweis gab. :)
Danke bigi1983 :):):)
 

yamaha2013

Mitglied
Einmal wieder ein großes Lob an bigi1983 :)

Durch seine schnelle und unkomplizierte Hilfe konnte ich heute meine Software auf einen anderen Stand ändern, nachdem ich auf seinen Hinweis hin das 2can-Modul ausgeschaltet habe. Normalerweise ist das immer der erste Schritt wenn ich mit D-Luft@home arbeite, aber gestern habe ich es einfach vergessen - das Alter lässt so langsam grüßen. :eek:
Nochmals vielen Dank an bigi1983 der sich gestern noch um 23:14Uhr mit meinem Problem beschäftigte und mir den alles entscheidenden Hinweis gab. :)
Danke bigi1983 :):):)
Hallo, was war denn genau das Problem mit dem Stand/Version der Software?
 

Integrate99

Mitglied
Unterschiede zw. D150 und D184

Hallo in die Runde,

mein Name ist Roland und ich bin neu hier im Forum. Ich habe einen CX-5 D150 als Handschalter bestellt, der jetzt Ende August / Anfang September zur Auslieferung kommen soll. Edition100 mit der neuen Mazda Signature Farbe Polygrau metallic und schwarzen 19“ Felgen.

Ich hab mich direkt bei Bigi schon zur Darmstädter Luft informiert und werde das machen. Was mich in dem Kontext aber noch interessieren würde – und evtl auch andere – wozu ich hier aber noch keine Infos gefunden habe, sind die motor- / getriebetechnischen Unterschiede zwischen D150 und D184.

Hier im Thread ist ja zu lesen, daß es beim Tuning keine Rolle spielen würde, ob D 150 oder D 184. Der CX5 würde mit beiden engines dann nach den Änderungen der Kennlinien ca 210PS/470NM entwickeln. Ich würde gerne wissen, warum das so ist. Verbaut Mazda in beiden Modellen die gleichen Bi-Turbolader?? Sind die Serien Leistungs-Unterschiede der beiden Diesel also rein im Motormgmt. / in der SW begründet? Keine sonstigen HW Unterschiede zwischen beiden Modellen?? ( ähnlich z.B. wie bei den Benzinern im CX-3 G120 und G160 ).

Ich dachte eigentlich, daß sich der 150-PS-Diesel zur stärkeren Version mit 184 PS in erster Linie dadurch unterscheiden würde, daß der D184 einen größeren zweiten Turboladern verbaut hat, der zudem eine variable Turbinengeometrie aufweist. Wieso also gleiche Leistung nach der Optimierung, wenn die HW unterschiedlich ist??

Weiß jemand, ob in beiden Modellen das gleiche 6Gang- Getriebe verbaut ist? Im 184er stemmt es ja um die 450 NM. Daher sollte es mechanisch auch hoffentlich keine Probleme mit dem Drehmoment der Mehrleistung von knapp 500Nm nach der Optimierung haben.

Schon mal Danke fürs Feedback und Viele Grüße aus der Darmstädter Kante ( deswegen bin ich bei Bigi auch sehr gut aufgehoben... :D )

Roland
 

holger172

Mitglied
Danke an Velizar,

nachdem meine D-Luft bei der Inspektion abhanden gekommen ist,
habe mich entschieden auf die @-home Variante zu schwenken . Wie immer sehr netter
und schneller Kontakt mit Velizar und Ruck Zuck war die Luft wieder da wo sie hingehört :D

Holger
 

Integrate99

Mitglied
Motor- und getriebetechnischen Unterschiede zw. D150 u. D184

Hier im Thread ist ja zu lesen, daß es beim Tuning keine Rolle spielen würde, ob D 150 oder D 184. Der CX5 würde mit beiden engines dann nach den Änderungen der Kennlinien ca 210PS/470NM entwickeln. Ich würde gerne wissen, warum das so ist. Verbaut Mazda in beiden Modellen die gleichen Bi-Turbolader?? Sind die Serien Leistungs-Unterschiede der beiden Diesel also rein im Motormgmt. / in der SW begründet? Keine sonstigen HW Unterschiede zwischen beiden Modellen?? ( ähnlich z.B. wie bei den Benzinern im CX-3 G120 und G160 ).

Ich dachte eigentlich, daß sich der 150-PS-Diesel zur stärkeren Version mit 184 PS in erster Linie dadurch unterscheiden würde, daß der D184 einen größeren zweiten Turboladern verbaut hat, der zudem eine variable Turbinengeometrie aufweist. Wieso also gleiche Leistung nach der Optimierung, wenn die HW unterschiedlich ist??

Weiß jemand, ob in beiden Modellen das gleiche 6Gang- Getriebe verbaut ist? Im 184er stemmt es ja um die 450 NM. Daher sollte es mechanisch auch hoffentlich keine Probleme mit dem Drehmoment der Mehrleistung von knapp 500Nm nach der Optimierung haben.

Wollte meinen eigenen Post nochmal hervor kramen, dazu kam leider kein Feedback von euch. Im D-Luft Thread steht ja, daß es HW seitig keinen Unterschied zwischen beiden Varianten gäbe und der D150 von Mazda im Motormgmt. künstlich gedrosselt wäre. Im Web habe ich allerdings bei einem Video zu einem CX-5 mit der 150PS Engine folgenden Original Kommentar von Mazda gefunden:

Der SKYACTIV-D Dieselmotor mit 2,2 Liter Hubraum ist für den Mazda CX-5 in zwei Leistungsstufen verfügbar: SKYACTIV-D 150 mit 110 kW/150 PS mit Frontantrieb oder iActiv AWD Allradantrieb, sowie SKYACTIV-D 184 mit 135 kW/184 PS mit i-Activ AWD Allradantrieb. Bei beiden Leistungsstufen kommt eine zweistufige Turboaufladung zum Einsatz, die mittels je einem kleineren und einem größeren Turbolader realisiert wird. In der stärkeren Version arbeitet der Turbolader für den mittleren und oberen Drehzahlbereich außerdem mit variabler Turbinengeometrie.


Wie wahrscheinlich ist es, daß sich Mazda zwei Turboladervarianten ans Band liefern lässt. Eine mit und eine ohne variabler Turbinengeometrie??? Oder ist das auch wieder rein SW-technisch steuerbar? Kennt jemand hier Interna??
Würde mich wirklich interessieren.

Auch eine Einschätzung ob es mehrere technisch unterschiedliche Varianten des Handschaltgetriebes gibt .....

Danke für eine kurze Rückmeldung & eure Meinungen :)
 

BayernAxel

Mitglied
Ich bin die meiste Zeit ja nur stiller interessierter Mitlesen, aber ich möchte mich hier mal zu Wort melden. Ich hab jetzt seit gut vier Wochen die D-Luft auf meinem 3er BN Diesel. Ich war dafür bei Fischly in Wien, kann ich uneingeschränkt empfehlen, ein sehr angenehmer Kontakt und unerwartet flexibel was die Planung angeht! Er hat mich auch darauf hingewiesen, dass man bei mir erste Anzeichen von Verkokung bemerkt, hatte ich mir auch schon gedacht und wird Ende Dezember bei der Inspektion angesprochen, Mazda soll sich da was ich gehört habe inzwischen relativ kulant zeigen.

Die D-Luft an sich möchte ich nicht mehr missen, die neue Kraftentfaltung passt super harmonisch zum Fahrzeug. Auch ohne die Mehrleistung immer abzurufen ist es schön zu wissen, das man kann wenn es notwendig ist.
 

gescha

Mitglied

BayernAxel

Mitglied
Nein, ich bin im schönen Oberbayern :D Der Wagen hat gerade die 62tkm voll gemacht, davon 25 in meinem Besitz, kann also zum Einsatz beim Vorbesitzer wenig sagen. Ich hab auch noch die Garantieverlängerung, da soll sich Mazda mal nicht ins Höschen machen und für den (aufgezwungenen) technischen Murks gerade stehen.
 

Jack Malloy

Mitglied
Hallo miteiander!
Ich bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer eines 2.2 D Mit 150 PS, 2WD und Handschultung aus Baujahr 2014 und ich interessiere mich für die D-Luft@Home. Bevor ich jetzt Bigi1983 nerve, eine kurze Frage zum Verständnis für mich als absoluten Laien was Autos angeht: Wie läuft das ab? Ich bestelle und bezahle die Software, die wird mir auf CD(?) zugeschickt und dann installiere ich sie auf meinen Laptop (Win10)? Und dann muss die Software von dem Laptop ins Auto. Wie geht das? Also muss ich da ein bestimmtes Kabel haben?
 

Desaster

Mitglied
D-Luft

Hallo,

- Bestellung der Software bei Velizar (=Bigi1983)
- Velizar schickt Dir die auf Dich registrierte Software
- zusätzlich ist ein passender OBD-Adapter erforderlich, den Velizar ebenfalls übersendet
- Software auf dem Notebook installieren und mit der Software die Daten der Motorsteuerung auslesen.
- Die Daten an Velizar senden
- Velzar übersendet Dir die optimierten Daten, die Du in die Motorsteuerung übertragen mußt.

- Fertig

Ist alles in einer guten Beschreibung genau beschrieben.
Gruss
Desaster
 
Oben