Wohnwagen ziehen mit 2,5 l Benziner

larsausbernau

Mitglied
Hallo,

wir fahren einen KF 2,5 l Benziner (kein Allrad). Lt. Papiere kann das Auto 2.000 kg gebremst ziehen. Unsere Überlegungen gehen in Richtung Urlaub mit einem Wohnwagen, Gewicht max. 1.400 kg.

Wie stellt sich das Auto im Wohnwagenzugbetrieb an und was verbraucht er dann ca..

Im Voraus vielen Dank!

VG
 

Solmsmartin

Mitglied
Hallo,
ich fahre seit 2 Jahren einen Benziner mit Allrad. Das Fahrzeug zieht einen Wohnwagen mit 1700 kg ohne Probleme. Auf dem Weg z.B. nach bzw. von Spanien zurück (1650km) verbrauche ich im Schnitt ca. 12 Liter bei 100 km/h. Bei 80 km/h geht der Verbrauch deutlich auf 10 -11 Liter zurück.
Gruß
Solmsmartin
 

motzki

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Vollkommen problemlos mit 1600 Kg Wohnwagen.Verbrauch liegt bei Tacho 90 um die 11 Liter.
Das Fahrzeug ist absolut ausreichend motorisiert und steht meinem Vorgängerauto Ford Kuga
Diesel in nichts nach,bis auf 2 Liter mehr Verbrauch,und am Berg ein höheres Drehzahlniveau.
 

JayAr

Mitglied
Wir haben ebenfalls den KF 2,5 194PS Benziner mit Automatik, aber ohne Allrad. Den Wohnwagen haben wir seit 2020 und sind bisher leider nur einmal auf Reisen gewesen. Der Verbrauch lag dabei bei um die 10 Liter (~80km/h). Der Wohnwagen wog beladen keine 1,5t (max. 1,7t). Das war absolut kein Problem wobei die Strecke auch nicht sonderlich "bergig" war (Bodensee) ;)
Für einen Benziner fand ich das eigentlich top, wenn ich so die Verbräuche mit anderen (Turbo-)Benziner verglichen hatte. Selbst einige Diesel sind mit WW wohl auch nicht sonderlich sparsamer bzw verbrauchen da teilweise sogar mehr. In irgendeinem Artikel hatte ich auch einmal gelesen dass Saug-Benzineinspritzer mit Last eben nicht so durstig sind wie (Downsize-) Turbo-Benziner.
Als nächstes muss ich mal schauen ob man den CX5 "auflasten" kann damit ich die 100er-Zulassung auch nutzen kann. Mit einem 3/4 vollen Tank wog dieser mit mir als Fahrer knapp unter 1,7t. Die 1,58t in den Papieren beziehen sich vermutlich auf die kleinste Ausstattung und ohne Gewichte wie die AHK!?
 
Zuletzt bearbeitet:

larsausbernau

Mitglied
Das liegt wohl auch am Hubraum. Wenn ich mich recht erinnere, konnte ich mit meiner C-Klasse (1,6 l, 250 Nmm) 1.400 kg gebremst ziehen. Der CX-5 (253 Nmm) darf 2.000 kg gebremst ziehen.
 

larsausbernau

Mitglied
Benutzt Ihr im Wohnwagenbetrieb eine zusätzliche Außenspiegel? Wenn ja welche?
 

Panketaler

Mitglied
Benutzt Ihr im Wohnwagenbetrieb eine zusätzliche Außenspiegel? Wenn ja welche?
Hallo, OPPI ist auch eine super Marke für Spiegel. Die halten bombenfest, ich habe in 10 Jahren keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Emuk und Oppi kosten zwar etwas mehr, aber sind jeden Cent wert. Von diesen Universalspiegeln halte ich nicht´s, da ging mir sogar mal einer auf der A9 verloren.:poop: Ich kann dir bei Bedarf die Spiegel vorführen, wohnst ja um die Ecke.;)
 

Wulli

Mitglied
Hab auch die OPPI.
Bei Fahrzeugwechsel muß dann eventuell nur die Halterung gewechselt werden.
Findet man mit Glück dann gebraucht in Ebay.
 
Oben