CX 5 mit dem 2,5 Liter Benziner

diRkrs

Mitglied
Ich mag ihn auch den 2.5er...so schön leise....trauere meinem 175PS Diesel nicht nach...mann muss ihn zu fahren wissen. Und auch mal den Tritt in den Arsch muss das Boot abkönnen...drehen will er und soll er :D

Zurzeit 8,2L verbrauch mit viel Stop & Go 9,4l
 

krokofant57

Mitglied
Hallo.liebe Forengemeinde,
habe mich hier neu registriert,da ich z.Zt. noch einen sehr zuverlässigen Ford Mondeo Diesel mit 140 PS und eine Drehmoment von 320 Nm,also einen Diesel, fahre,welcher aber,obwohl ich ihn sehr liebe,verkaufen werde und den CX 5 mit 2,5 l und 194 PS und "nur "258, Nm mir anschaffen werde,mit relativ wenigen km auf der Uhr.
Diese Entscheidung mußte ich fällen,da ich nun ein Alter erreicht habe,wo ich nicht mehr mich irgend welchen Chefs unterordnen muß.
Das heißt,daß ich jetzt nur noch extrem wenig fahre,da der lange Weg zur Arbeit weg fällt und damit der Diesel nicht mehr ausgelastet ist.Von anderen Folgeerscheinungen,wie z.B. zugesetzten Partikelfilter u.s.w. will ich gar nicht erzählen.
Da auch ich einen Wohnwagen ziehe,aber nicht mehr die riesigen Langstreckentouren ins südliche Ausland bewältigen werde,denke ich,bei diesem Auto nichts verkehrt machen zu können.Wegen dem Wohnwagen sollte sollte es auch unbedingt eine Wandler-Automatk sein,da mit einem DSG beizeiten die Kupplungen im Gespannbetrieb den Geist aufgeben würden und teure Reparaturen die Folge sind.

.Da ich vor einigen Jahren einen Minivan gefahren hatte,welcher sich als Geldvernichtungsmachine entwickelte und wirklich ständig mit neuen Problemen in die Werkstatt mußte,landete ich beim genanntenMondeo.Da fehlte mir sofort die angenehme hohe Sitzposition,welche ich unbedingt wieder haben möchte.
Da ich den Mazda generell als sehr zuverlässiges Fahrzeug einschätze,soll es nun dieser werden.
Was habt ihr denn so und bei welchen km-Stand an Reparaturen gehabt ?
Laßt es mich bitte wissen.
Melde mich zeitnah wieder.
krokofant57
 

LurchiBW

Mitglied
Ich habe ja vor fast 5 Jahren hier schon was geschrieben. Mittlerweile hat der Dicke (noch mit dem "alten" G-192) >82tkm drauf, davon die letzen 3 Jahre berufs- und familienbedingt zu >80% Kurzstrecke mit weniger als 10 km am Stück. Und läuft immer noch wie am ersten Tag. Auch die Automatik ist nach wie vor klasse, absolut unauffällig. Am Auto war bisher, bis auf den bekannten Fehler mit der automatischen Handbremse damals, der auf Garantie behoben wurde, noch nichts. Nullkommanix. Nur Tanken, fahren, Wischwasser nachfüllen, vorgeschriebene Inspektionen. Ölverbrauch nicht messbar, nichts ist ausgeleiert oder quietscht, nicht die Spur von Rost, Klima läuft seit dem ersten Tag durch. Hatte in mittlerweile 36 Jahren noch nie ein so problemloses Auto, und der Spass beim Fahren ist immer noch groß. Würde ich jederzeit wieder so nehmen. :)

LurchiBW
 

krokofant57

Mitglied
Danke LurchiBW
Es bestätigt sich an meinem Entschluß,,denn Mondeo Diesel zu verkaufen.
Habe schonn so einiges angeleiert.Sobald das Auto weg ist,kommt der Mazda CX 5
 

Barni

Mitglied
Ich habe ja vor fast 5 Jahren hier schon was geschrieben. Mittlerweile hat der Dicke (noch mit dem "alten" G-192) >82tkm drauf, davon die letzen 3 Jahre berufs- und familienbedingt zu >80% Kurzstrecke mit weniger als 10 km am Stück. Und läuft immer noch wie am ersten Tag. Auch die Automatik ist nach wie vor klasse, absolut unauffällig. Am Auto war bisher, bis auf den bekannten Fehler mit der automatischen Handbremse damals, der auf Garantie behoben wurde, noch nichts. Nullkommanix. Nur Tanken, fahren, Wischwasser nachfüllen, vorgeschriebene Inspektionen. Ölverbrauch nicht messbar, nichts ist ausgeleiert oder quietscht, nicht die Spur von Rost, Klima läuft seit dem ersten Tag durch. Hatte in mittlerweile 36 Jahren noch nie ein so problemloses Auto, und der Spass beim Fahren ist immer noch groß. Würde ich jederzeit wieder so nehmen. :)

LurchiBW
Ich kann Dir in allen Punkten voll beipflichten . Ich habe in den letzten ca. 20 Jahren immer vor dem ersten TÜV ein neues Auto gekauft . Meinen CX5 NAKAMA INTENSE hab ich jetzt im 5 Jahr , alles stramm , alles TOP , kein quitschen , quengeln oder nörgeln . Benzinverbrauch ca. 8,5 l Sommer wie Winter . Einzig die hinteren Bremsscheiben wurden bei 15000 Km gewechselt auf Garantie und die Stellmotoren in den Seitenspiegeln . Das ist nichts , ich bin immer noch voll zufrieden und werde meinen Dicken noch behalten . Hab jetzt 53000 Km runter .
 

krokofant57

Mitglied
Danke erst mal an alle Schreiberlinge,
noch weiß ich nicht,wann ich meinen Mondeo los kriege und dann der neue Alte mir zur Verfügung stehen wird.
Scharre schon jetzt mit den Füßen.Ein guter Bekannter mit vielen Connection kümmert sich,so wie er Zeit hat.
Aber er steht immer zu seinen Zusagen.
Muß mich ebend gedulden,was mir wahnsinnig schwer fällt........
 

pyti07

Mitglied
... Ich habe in den letzten ca. 20 Jahren immer vor dem ersten TÜV ein neues Auto gekauft...
Genau meine Worte! :) Ich hatte bis jetzt immer einen Grund das Auto nach ca. 5 Jahren einzutauschen. Den G-192 fahre ich seit 2015 und ich finde keine "Argumente", warum der Wagen weg soll. Bis auf die LED Scheinwerfer, die im Rahmen der Rückrufaktion ausgetauscht wurden, hatte ich nie Probleme (ca. 55.000 km). Mit Tieferlegung, breiterer Spur und Pedalbox macht das Fahren Spaß auch noch. ;)
 

tom-ohv

Mitglied
Genau meine Worte! :) Ich hatte bis jetzt immer einen Grund das Auto nach ca. 5 Jahren einzutauschen. Den G-192 fahre ich seit 2015 und ich finde keine "Argumente", warum der Wagen weg soll. Bis auf die LED Scheinwerfer, die im Rahmen der Rückrufaktion ausgetauscht wurden, hatte ich nie Probleme (ca. 55.000 km). Mit Tieferlegung, breiterer Spur und Pedalbox macht das Fahren Spaß auch noch. ;)

Geht mir genauso aber als Freiberufler mit guten Umsätzen muss man manchmal Ausgaben machen und Mazda macht es einem mit den ganzen Gimmicks die jedes Jahr neu dazu kommen auch ganz schön schwer. :cool:

Beim G192 Nakama Intence wurden in knapp 3 Jahren Haltedauer im Zuge einer Rückrufaktion die Stellmotoren der Scheinwerfer getauscht.
Beim aktuellen G194 Sports Line kommt bei nächster Gelegenheit die Rep-Satz für beide Außenspiegel rein und eventuell wird die CMU vom MZD getauscht.

Alles in allem habe ich den CX 5 mit dem 2,5 Liter Benziner seit November 2016 als ein sehr zuverlässiges und sparsames Auto kennengelernt.
 

krokofant57

Mitglied
Hallo,alle zusammen.
hatte heute ein Gespräch mit einem Verkäufer eines Autohauses,.mit dem ich über mobile.de ,in Kontakt kam.Hatte dort einen CX 5 in magmarot gesehen mit knapp 40.000 auf der Uhr.Sports-Line,also Komplettpaket mit 194 PS.
Am kommenden Dienstag mache ich alles fest.Hat mir einen wirklich fairen Preis für meinen Ford Mondeo Diesel angeboten,so daß alles paßt.Garantie ein Jahr und Inspektion neu.Freue mich schon sehr.
Wird erst mal für mich eine Umstellung von Diesel,Handschaltung,viele Jahre verschiedene Autos gefahren und nun wieder mal einen Benziner mit Automatk.
Durch Sch...Corona muß ich mind. eine Woche auf Zulassung warten,bevor ich den " Neuen,Alten "dann holen kann.
Habe mich schon mal um geschaut im Netz nach Windabweiser,Caravanspiegel u.s.w..Wird aber erst bestellt,wenn Auto in der Garage steht.
Werde berichten......
 

larsausbernau

Mitglied
Herzlichen Glückwunsch und allzeit eine gute Fahrt!!
Wenn Du jetzt auf Automatik umsteigst, wirst Du diese schon in kurzer Zeit nicht mehr missen wollen. Der 2,5 l Benziner hat genügend Drehmoment, so dass Du diesbezüglich Deinen Diesel nicht vermissen wirst.
 

Sven0403

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
@krokofant57
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Dicken. Ich fahre den nun fast einen ganzen Monat, bisher bin ich vollauf zufrieden. Ein paar kleinere Basteleien wie Einstiegsleisten, Ladekantenschutz und ne QI-Ladeschale baue ich nächste Woche ein.

Heute mal ein wenig aufgedreht....die 195 km/h schafft er locker und bleibt trotzdem angenehm leise....das ist wie ein Hauptgewinn nach vier lauten Jahren mit seinem Vorgänger. Bei 130 Km/h wunderbare Stille.
 

krokofant57

Mitglied
Es ist vollbracht,
heute nun mit meinem Ford Mondeo Diesel ,zum Händler nach Remscheid gefahren,oder besser,gerutscht.Habe den "Neuen " gekauft.
Teilweise geschlossene Schneedecke und Temperaturen unter 0 Grad bis dahin.War echt eine richtige Sch...Fahrt dort hin.
Habe,obwohl das so nie geplant war,auf eine Probefahrt verzichtet,da das gekaufte Auto auch noch Sommerreifen drauf hat.Ist aber nicht so tragisch.Habe eh Garantie drauf und Inspektion,sowie TÜV und AU alles neu gemacht.
Nun muß der Neue noch angemeldet werden und dann fahre ich mit dem Mondeo hin und tausche aus.Wird einige Tage wohl dauern.Bin in der Woche vom 12.bis 19. eh verhindert.Ist ja auch nicht so dringend.Schriftliches,incl.Versicherung ist alles erledigt.Warten wir mal auf bessere Temperaturen....
 

Tripplex

Plus Mitglied
Genau meine Worte! :) Ich hatte bis jetzt immer einen Grund das Auto nach ca. 5 Jahren einzutauschen. Den G-192 fahre ich seit 2015 und ich finde keine "Argumente", warum der Wagen weg soll. Bis auf die LED Scheinwerfer, die im Rahmen der Rückrufaktion ausgetauscht wurden, hatte ich nie Probleme (ca. 55.000 km). Mit Tieferlegung, breiterer Spur und Pedalbox macht das Fahren Spaß auch noch. ;)
Hallo. Habe den G194 Bj 2019 und bin auch am Üerlegen eine Pedalbox zu Verwenden.
Ist mit der Box eine merkliche Änderung Spürbar??
 

Tripplex

Plus Mitglied
Das es keine Tuning in Bezug auf mehr PS ist,das ist natürlich klar.
Ich habe meine Frage vieleicht etwas Blöd Gestellt.
 

krokofant57

Mitglied
Hallo,alle zusammen,
war nun gestern in Remscheid,im den "neuen" Gebrauchten ab zu holen.Papierkram alles fertig.Kennzeichen und Anhänherkupplung alles dran.Da konnte ich mit das Auto erst mal richtig und genauest anschauen,da er bei der Erstbesichtigung vor Ort mit Schnee teilweise bedeckt war.Der Verkäufer sprach in den höchsten Tönen von dem Fahrzeug.
Nun schaute ich das Auto ,wie erwähnt, erst mal ganz genau an.Viele Stellen Lackabplatzer,welche man mit einem Lackstift hätte ausbessern können,aber an der Beifahrertür weit unten Schleifspuren,als wenn man an einem Gebüsch hängen geblieben ist.dieses sollte man weg polieren können und jetzt kommt die absolute Krönung :
Ein langer Kratzer auf der Motorhaube........
"So nehme ich das Auto nicht mit " .sagte ich dem Verkäufer.Dieser meinte,das gehe mit einem Lappen weg.zufällig hatte ich einen neuen weichen Lappen mit und zeigte ihm,daß da nichts mehr weg geht.Ende vom Lied,er holte einen Werkstattmenschen dazu und dieser bestätigte,daß die Motorhaube komplett neu lackiert werden müsse.Also bestand ich darauf,alles,auch die Lackabplatzer zu korrigieren und muß wieder eine knappe Woche länger warten.Wenistens die Spritkosten bekomme ich ersetzt für die An-und Rückfahrt,welche ja umsonst war.
Mir ist ka klar,daß ein Gebrauchtwagen gewisse Abnutzung hat,aber das hier geht gar nicht.
Mal sehen,ob dann beim nächsten Besuch alles okay ist.Bin im Augenblick verärgert und enttäuscht......
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Das ist natürlich sehr ärgerlich.
Aber auch unglücklich gelaufen, dass du die Mängel bei der Besichtigung durch den Schnee nicht erkennen konntest.
Hast du Fotos gemacht von den Mängeln?
 

krokofant57

Mitglied
Nein,außer einigen,wo das Auto noch teilweise mit Schnee bedeckt war.Da war es auch noch mit tausenden von Wassertröpfchen vom Schnee, welcher getaut war.
Also warten wir erst mal ab,wenn der nächste Anruf vom Händler kommt......
 

krokofant57

Mitglied
@larsausbernau,
es ist ein Mazda-Händler und ja,mein Vetrauen ist weg.Wenn ich das Auto kommende Woche abholen soll,nach Anruf des Verkäufers,kommt das Teil erst mal auf die Bühne.Nicht,daß da auch noch was ist,was der Verkäufer angeblich nicht wußte.Das Auto war zwar im Februar zur Inspektion,aber wer weiß denn,ob der Vorbesitzer danach vielleicht aufgesessen hat und am Unterboden was nicht in Ordnung ist
Wenn das der Fall sein sollte,mache ich die ganze Sache rückgängig.Verarschen lasse ich mich bestimmt nicht.Ich bin wirklich sauer !!!
 
Oben