2. Generation seit 2017 Quietschen ab Tempo 180 an beiden Außenspiegeln mit YouTube Video

frankenfrank

Mitglied
Türe oder Rückspiegel

Lass den Beifahrer, wenn es pfeifft die Türe zu ziehen und schon ist Ruhe im Gebälk, zumindest auf seiner Seite

Ich habe während des Pfeifens mal die Rückspiegel anklappen lassen - das ändert ein wenig das Geräusch aber die Lautstärke bleibt.

Wenn es auf der Beifahrerseite pfeift und man mit aller Kraft die Türe anziehen will, ändert sich auch nichts.

Grüße und schönes Wochenenede.

frank
 
A

anonymous14005

Guest
Es könnte doch sein, dass bei höheren Geschwindigkeiten oder bei starkem Wind, mehr Luft ins Innere gelangt als gleichzeitig raus kann. Vielleicht könnte ja mal jemand bei dem es immer vorkommt, eine Scheibe einen Schlitz breit aufmachen. Wenns dann weg geht wäre man schon auf einem Weg in eine Richtung.
 

bgun1975

Mitglied
Lass den Beifahrer, wenn es pfeifft die Türe zu ziehen und schon ist Ruhe im Gebälk, zumindest auf seiner Seite

Ich habe während des Pfeifens mal die Rückspiegel anklappen lassen - das ändert ein wenig das Geräusch aber die Lautstärke bleibt.

Wenn es auf der Beifahrerseite pfeift und man mit aller Kraft die Türe anziehen will, ändert sich auch nichts.

Grüße und schönes Wochenenede.

frank

Hatte ich damals auch probiert imt Tür von innen zuziehen. So starkt konnte ich die gar nicht ziehen, gepfiffen hat es dennoch. Und wenn es oben am Rahmen ist, kannst Du da eh kaum ziehen.
Daher, ab zum Händler, Türen justieren und richten lassen, dann ist Ruhe.
 
A

anonymous14005

Guest
Es könnte doch sein, dass bei höheren Geschwindigkeiten oder bei starkem Wind, mehr Luft ins Innere gelangt als gleichzeitig raus kann. Vielleicht könnte ja mal jemand bei dem es immer vorkommt, eine Scheibe einen Schlitz breit aufmachen. Wenns dann weg geht wäre man schon auf einem Weg in eine Richtung.

Mir ist gerade etwas eingefallen. Vielleicht kann ja mal wer versuchen die Luftzufuhr auf Innenumwälzung zu schalten.
 

frankenfrank

Mitglied
Pfeifen im Innenraum ab ca. 160 km/h

Es könnte doch sein, dass bei höheren Geschwindigkeiten oder bei starkem Wind, mehr Luft ins Innere gelangt als gleichzeitig raus kann. Vielleicht könnte ja mal jemand bei dem es immer vorkommt, eine Scheibe einen Schlitz breit aufmachen. Wenns dann weg geht wäre man schon auf einem Weg in eine Richtung.

Ich hab das mal am Wochenende getestet. Wenn ich die hinteren Fenster öffne, dann ändert sich das Pfeifen nicht. Also kein Überdruck im Auto oder so. Wenn ich die vordere Scheibe runter lasse, dann scheint es, als wenn im ersten Moment das Pfeifen abrupt weg ist und sich dann aber wieder aufbaut. Nur kann es auch eine akkustische Täuschung sein, da es schon mächtig laut wird, wenn das Fenster aufgeht.

Spiegel anklappen ändert das Geräusch leicht - es bleibt aber.

Das Geräusch schleicht sich bei hoher Geschwindigkeit bei mir aus. Also ab ca. 205 km/h wird es wieder leiser bei 210 km/h ist nichts mehr zu hören.

Das Problem für mich ist, dass genau in dem Bereich, wo ich mal mehr anziehe um ein Auto zu überholen, plötzlich so ein erschreckendes Pfeifen entsteht.

Grüße

Frank

CX-5 Skyactiv-D 184 AWD Aut. SCR Sports-Line
Zulassung 4.2019
 

bgun1975

Mitglied
Das Problem für mich ist, dass genau in dem Bereich, wo ich mal mehr anziehe um ein Auto zu überholen, plötzlich so ein erschreckendes Pfeifen entsteht.

Also irgendwie macht Ihr Euch das Leben jetzt grad selbst schwer. Die Problemursache und vor allem die Lösung wurde doch bereits mehrfach gepostet. Fahrt zu Eurem Händler, das ist ne Garantiesache und lasst die Tür justieren. Ist doch kein großer Akt.
Außer es macht Spaß nach 1000 Ursachen zu suchen die dann doch keine sind ;)
 

Driver2019

Mitglied
Windgeräusche eleminiert!

Hallo und guten Tag,

wieder ein großes Lob an die Mazda Werkstatt meines Vertrauens!
Vorgestern habe ich das Problem mit dem Werkstatt Meister besprochen. Nach kurzer Zeit hatte er schon Ideen, was die unangenehmen Windgeräusche ab 180 km/h verursachen kann. Er war wieder gleich auf dem richtigen Weg und konnte das Problem umgehend lösen. Am unteren Teil der Windschutzscheibe sind auf der rechten und linken Seite eine Kunststoffverkleidung zwischen Karosserie und Scheibe angebracht. Diese Teile sind an der Karosserie befestigt und liegen locker auf der Frontscheibe auf. Bei höherer Geschwindigkeit werden diese Verkleidungsteile vom Wind angehoben. Das verursacht dann, wie bei einer Flöte, dieses Geräusch. Abhilfe: Verkleidungsteile erneuert und auf der Frontscheibe sauber verklebt. Heute längere Zeit 210 km/h auf der Autobahn gefahren und keine störenden Windgeräusche mehr!
Besten Dank für den tollen Service!

received_476149849603340.jpg
 

Driver2019

Mitglied
Bitte ausprobieren!

Noch ein Tipp: Teile mit kräftigen Klebeband versuchsweise auf der Scheibe festkleben und selbst mal ausprobieren!
Wenn das Heulen dann weg ist, sollte die Werkstatt den Fehler beheben!
 

G_Albrecht

Mitglied
Ich habe bei mir ähnliche Geräusche ab ca. 190 kmh.
Bei mir aber nur auf der Beifahrer Seite.
Ich denke es kommt von den Türdichtungen.
Wenn der Beifahrer die Tür während dem Geräusch ranzieht, hört es auf.

Kann es evtl. Sein, dass der angeklappte Spiegel die Luft "umleitet", so dass sie nicht mehr in der Türdichtung Pfeiffer?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ich habe dieses "Heulen" auch bei ca. 180 km/h. Aber auch nur auf der Beifahrerseite :mad:
 

frankenfrank

Mitglied
Pfeifen nach dem Justieren der Türen

Also irgendwie macht Ihr Euch das Leben jetzt grad selbst schwer. Die Problemursache und vor allem die Lösung wurde doch bereits mehrfach gepostet. Fahrt zu Eurem Händler, das ist ne Garantiesache und lasst die Tür justieren. Ist doch kein großer Akt.
Außer es macht Spaß nach 1000 Ursachen zu suchen die dann doch keine sind ;)

Der CX-5 war jetzt für drei Tage in der Werkstatt und u.a. wurden die Türen justiert. Der Meister teilte mit, dass er mit einem Kollegen gefahren ist. Das Geräusch sei weg.

Tatsächlich konnte ich auf der Heimfahrt nur ein kurzes Wimmern bei 205 provozieren. Es war aber recht regnerisch. Am späten Abend dann war das Geräusch wieder da. Nicht ab 160 - aber ab 190 km/h kommt es jetzt und bleibt auch bis zur Endgeschwindkeit.
Das ist schon mal hilfreich, da ich nicht so oft in diese Geschwindigkeitsregionen vordringe. Ab 160 km/h war das deutlich nerviger.

Nun frage ich nach, ob die die Justierung der Türen noch weiter optimieren können. Vielleicht liegt es ja auch an den Verkleidungsteilen, die Driver2019 genannt hat. Darauf will noch mal hinweisen.

Interessant fand ich, dass der Meister null Info, Service, Hilfestellung von Mazda in dieser Frage bekam. Ist das in der Deutschlandzentrale von Mazda noch nicht angekommen?
 

bgun1975

Mitglied
Der CX-5 war jetzt für drei Tage in der Werkstatt und u.a. wurden die Türen justiert. Der Meister teilte mit, dass er mit einem Kollegen gefahren ist. Das Geräusch sei weg.

Tatsächlich konnte ich auf der Heimfahrt nur ein kurzes Wimmern bei 205 provozieren. Es war aber recht regnerisch. Am späten Abend dann war das Geräusch wieder da. Nicht ab 160 - aber ab 190 km/h kommt es jetzt und bleibt auch bis zur Endgeschwindkeit.
Das ist schon mal hilfreich, da ich nicht so oft in diese Geschwindigkeitsregionen vordringe. Ab 160 km/h war das deutlich nerviger.

Nun frage ich nach, ob die die Justierung der Türen noch weiter optimieren können. Vielleicht liegt es ja auch an den Verkleidungsteilen, die Driver2019 genannt hat. Darauf will noch mal hinweisen.

Interessant fand ich, dass der Meister null Info, Service, Hilfestellung von Mazda in dieser Frage bekam. Ist das in der Deutschlandzentrale von Mazda noch nicht angekommen?

Dann wurde noch nicht richtig justiert. Bei mir hat es auch erst nach dem 2. Versuch geklappt. Nicht nur das laute pfeiffen ist weg, nein sämtliche Windgeräusche sind deutlich gedämpfter nun, das war richtig krass zu vorher.
Also nochmal, hin zum Händler, nochmal nachjustieren.
Mir wurde gesagt, die haben die Mazda Technik Hotline nochmal kontaktiert und dann Anweisung erhalten die Türrahmen zu richten.
 

Cx5newDriver

Mitglied
Die Türen sind der Verursacher!!!

Hallo zusammen.

Ihr müsst unbedingt die Türen nachstellen lassen. Hatte das gleiche Problem bereits ab 160 kmh. Beim zweiten Versuch in der Werkstatt war das gressliche Pfeifen völlig abgestellt. Die Probefahrt mit dem Servicetechniker war erfolgreich. Absolute Stille. :cool:
Dann wurden die Türdichtungen zwischen beiden Türen noch getauscht. Die waren von oben bis unten aufgerissen. Mein Cx5 Sportsline 2.2l AWD, Automatik ist knapp 6 Monate alt.:p
 
Zuletzt bearbeitet:

Driver2019

Mitglied
Doch Türen justieren lassen!

Hallo und guten Tag,

wieder ein großes Lob an die Mazda Werkstatt meines Vertrauens!
Vorgestern habe ich das Problem mit dem Werkstatt Meister besprochen. Nach kurzer Zeit hatte er schon Ideen, was die unangenehmen Windgeräusche ab 180 km/h verursachen kann. Er war wieder gleich auf dem richtigen Weg und konnte das Problem umgehend lösen. Am unteren Teil der Windschutzscheibe sind auf der rechten und linken Seite eine Kunststoffverkleidung zwischen Karosserie und Scheibe angebracht. Diese Teile sind an der Karosserie befestigt und liegen locker auf der Frontscheibe auf. Bei höherer Geschwindigkeit werden diese Verkleidungsteile vom Wind angehoben. Das verursacht dann, wie bei einer Flöte, dieses Geräusch. Abhilfe: Verkleidungsteile erneuert und auf der Frontscheibe sauber verklebt. Heute längere Zeit 210 km/h auf der Autobahn gefahren und keine störenden Windgeräusche mehr!
Besten Dank für den tollen Service!

Anhang anzeigen 72633

Nachdem die grausamen Pfeifgeräusche nun doch wieder aufgetreten sind, wurden die Türen in der Werkstatt neu justiert. Jetzt ist Ruhe! Also muss nichts verklebt, sondern die Türen neu justiert werden.
Wurde auch schnell und zur vollsten Zufriedenheit von der Werkstatt erledigt.

 

3er

Mitglied
Neuer CX 5 macht auch so ein Krach!!

Ich hatte das Geräusch auch! ab ca 160 km/h!
Haben sich in der Werkstat mit dem Knie gegen die Innenverkleidung gestützt und die Türen oben am Rahmen nach innen gezogen!
Bis jetzt ist das Geräusch weg ;)


Gruß aus Wuppertal
 

Driver2019

Mitglied
Ich hatte das Geräusch auch! ab ca 160 km/h!
Haben sich in der Werkstat mit dem Knie gegen die Innenverkleidung gestützt und die Türen oben am Rahmen nach innen gezogen!
Bis jetzt ist das Geräusch weg ;)


Gruß aus Wuppertal

Danke! :) So genau wollte ich die Feinjustage nicht beschreiben! :D

Viele Grüße und weiterhin gute und ruhige Fahrt wünsche ich!:cool:
 

Dr.Pie

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.5 G
Moin
ich hatte das jetzt bei dem Auto meiner Holden ... dem Kangei.
Ich war so erschrocken als es "pfiff" beim Überholvorgang auf der Autobahn (ja wo sonst auch) mit 160KmH.
Erst dachte ich das ich zu weit nach links gekommen und auf die weiße Straßenbegrenzung gekommen bin.
Aber beim nächsten Überholvorgang war es wieder so.

Mit meiner Snowbird hatte ich das noch nicht ... egal bei welcher Geschwindigkeit.

Gruß
 
Oben