Licht bleibt zu tief stehen beim Einschalten

A

anonymous14005

Guest
Hallo zusammen,
vor ca. einem Jahr hatte ich die Situation schon einmal, dass das Licht beim Anlassen des Motors sich nicht richtig einstellte. Es fährt in die höchste Position, dann in die niedrigste und bleibt da stehen. Die Scheinwerfer leuchten dann so ungefähr 5-6 Meter weit und dann wirds dunkel. Schaltet sich das Fernlicht dazu, dann hat man einen dunklen Bereich zwischen Abblendlicht und Fernlicht. Das hörte auf einmal auf und blieb jetzt auch ein Jahr lang weg.
Diese Tage bemerkte ich das zufällig wieder und machte kurzerhand einen Termin in meiner Werkstatt aus. Aber wie es so ist war der Fehler nichtmehr zu finden, es war auch keiner abgespeichert. Mazda hat wohl in seinen Werstattunterlagen den Fall beschrieben, dass wenn z.B. ein Auto auf einem Abschleppwagen steht und er auf der Schräge beim Abladen eingeschaltet wird, es vorkommen kann, dass die Lichteinstellungen nicht passen können, aber in meinem Fall wird das Fahrzeug ja auf ebenem Grund angelassen. Laut meinem Mechaniker sitzt der Sensor dafür im Steuergerät beim KF. Früher soll der Sensor wohl irgendwo an der Hinterachse gewesen sein.
Hatte jemand von euch diese Symptome auch einmal und wie wurde dann verfahren bei euch?
Danke schonmal für euer Interesse.
 

AuD

Mitglied
@Volker, ich hatte das ja seinerzeit auch gehabt (und gepostet). Leider war es ja vor meinem Versuch der vermeintlichen Fehleranalyse dann schon wieder weg und ist seither auch nicht mehr aufgetreten.
Ich würde, falls es bei mir nochmals vorkommt, es vielleicht einmal mit etwas schwerer Beladung auf der Hinterachse versuchen. Das geht ja bei mir einfach: ich setze mich einfach hinten auf die Ladekante, bevor mir mein Filius mal mit Starten den Motors zur Hand gehen würde. Unter Umständen reicht das für die Reinitialisierung des Sensors?!?!
 
A

anonymous14005

Guest
Laut dem Werstattbuch müssten sich die Scheinwerfer spätestens nach ca 3 Km Fahrt wieder richtig einstellen.
 

AuD

Mitglied
Mag sein, taten sie aber damals bei mir nicht. Hm, vielleicht hilft auch eine kurze Fahrt mit etwas höherer Geschwindigkeit auf der BAB; da soll sich ja die Leuchtweite etwas höher einstellen ("Autobahnlicht"). Ob dazu aber der Automatikmodus eingeschaltet sein muss, konnte ich bis heute nicht ergründen.
Es hatte ja noch jemand hier ein paar Problemchen damit; ich weiß allerdings nicht mehr, ob da die Scheinwerfer nicht generell zu niedrig eingestellt waren.
Bei uns 2en war's jedenfalls etwas anderes (Suchscheinwerfer oder Flutlicht unmittelbar vor dem Stoßfänger:eek:).
Leider, oder besser zum Glück, war's ja bei mir seither nicht mehr.
 
A

anonymous14005

Guest
Über was ich jetzt gerade nachdenke ist, dass es vor einem Jahr zu fast der selben Zeit war und es jedes mal nach dem Wechseln der Sommer auf die Winterräder passierte.
 

AuD

Mitglied
Ich hatte das zufälliger Weise heute zum Abend 1x, dass die Scheinwerfen zu tief standen, allerdings nicht in der Art, wie im vergangenen Jahr. Nach dem nächsten Neustart war's dann wieder normal, also nicht über Tage hinweg, wie verg. Jahr.
Am Montag nächster Woche noch pünktl. vor der Weihnacht steht die 2. Insp. an.
 

Shrek85

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Hallo,

mich hahtte es auch erwischt, Licht fuhr runter und nicht mehr hoch... wirklich unangenehme situation.
Hab dann einen Termin beim fMh ausgemacht für heute morgen nund war der Fehler gestern abend dann Spontan nach einer Woche weg. Termin abgesagt, Gott sei Dank habe ich ein Video von der Aktion gemacht. Muss im Januar dann wegen den Spiegeln hin, dann werde ich denen das zeigen.
 

Shrek85

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Weil die Themen eigentlich in Teilen zusammen gehören, da der selbe Fehler in beiden Themen besprochen wird... und ich in beiden Themen um Antwort gebeten habe und somit auch in beiden Themen geantwortet habe.

Vielleicht kann ja einer der Mods das zusammenführen, ist ja nicht unwesentlich.

In keinster Weise wollte ich ein Chaos verursachen.
 

Hydrograph

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Moin Moin,

war jetzt bei meinem KF mit LED-Matrix-Licht auch der Fall: beim Starten fuhren die Scheinwerfer ganz nach unten und blieben dort stehen. Der fMH hat dann die Module ausgelesen und festgestellt, dass die Software der Scheinwerfer komplett abgestürzt war. die Software musste komplett neu installiert und die Scheinwerfer neu kalibriert werden. Laut Aussage des fMH ist es bei ihm wohl zum ersten mal so aufgetaucht. Sporadische Ausfälle waren ihm bekannt, die waren aber meistens nach dem Neustart weg oder nach ca. 3 Minuten Fahrt haben sich die Scheinwerfer selbst neu kalibriert.
was bei mir noch dazu kam war eine Fehlermeldung der Frontkamera. Laut fMH könnte da auch ein Zusammenhang bestehen. Ich soll das nun mal beobachten, seit einer Woche ist es nicht wieder aufgetreten.

Gruß, Holger
 

Shrek85

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Ich bekomme morgen ein neues Licht Steuergerät verpasst, schauen wir mal, ob es dann passt.
 

Hydrograph

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.2 D AWD
Meiner hat ein neues Lichtsteuergerät bekommen und seit dem ist alles bestens. Das LED-Matrix-Licht funktioniert jetzt einwandfrei.
 

Shrek85

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
Dann habe ich noch Hoffnung, bin sonst sehr zufrieden mit dem Auto, aber die Spiegel und das Licht ärgern mich, hoffentlich beiden heute Nachmittag Geschichte!
 

Shrek85

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G AWD
So, tausch erledigt, habe das Gefühl, dass die Lampen jetzt anders arbeiten früher sind sie runter hoch und runter gefahren beim start... jetzt hoch runter hoch.... mal sehen, ob der Mist jetzt beendet ist.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
1.Erst würde ich mal Luftdruck auf den Reifen prüfen. Wenn hinten recht viel Luft aufgepumpt ist, kann er vorn tiefer liegen?
2.Manchmal dreht auch der TÜV an der Lampen-Einstellung im Motorraum. Mein LED-Matrixlicht ist seitdem auch weiter unten.
 
Oben