Kühlflüssigkeit Austritt beim Anhänger ziehen

pusher

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Hallo zusammen,
folgendes Problem habe ich neulich festellen müssen:
Bin mit einem Wohnwagen (1500kg) längere Strecke gefahren (hauptsächlich Autobahn).
Kühlwassertemperatur war konstant bei ca. 107 Grad ( ziemlich hoch, aber noch im „Normalbereich“)
Am nächsten Tag vor der Fahrt habe ich feststellen müssen dass der Ausgleichbehälter randvoll ist und auch eine Menge Flüssigkeit ausgelaufen ist. Kühler wieder aufgefüllt- hat ca. 1,2 Liter gefehlt.
Mögliche Ursachen:
1) Thermostat
2) Kühlerlüfter
3) Kopfdichtung

Gleich nach dieser Feststellung bin auf Autobahn und ca. 50 km gefahren allerdings ohne Anhänger mit durchschnittlich 150km/h.
Die Wassertemperatur bleibt konstant ohne zu schwanken bei ca. 84 Grad.
Heute ein CO2 - Kühlwasser Lecktest durchgeführt - keine Verfärbung der Reaktionsflüssigkeit. Werde aber noch mal machen müssen wenn der Motor gut warm ist.
Nächster Schritt - manuelles Schalten der Lüfterräder und Thermostat Austausch.

Was mich aber stört ist die Frage warum ist die Kühlflüssigkeit nicht wieder in den Kühler zurückgezogen worden wenn der Motor sich wieder abkühlt?
Hat jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem gehabt?
Hat noch jemand eine Idee zu den Lösungansätzen?

CX-5 2,2 Diesel
Bj. 11/2013

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 

hjg48

Mitglied
Was mich aber stört ist die Frage warum ist die Kühlflüssigkeit nicht wieder in den Kühler zurückgezogen worden wenn der Motor sich wieder abkühlt?

Moin pusher,
mein/ein Tipp aus der Ferne, bitte prüfe mal den Kühlerdeckel (korrekter Sitz, Dichtung, Kühlerstutzen).
Oder gleich einen Neuteil besorgen, montieren und Probefahrt.

Warum?
 
Zuletzt bearbeitet:

verleihnix

Mitglied
Bei mir war der Deckel am Behälter mal nicht richtig drauf, er war auch leer aber im Kühler fehlten nur um 100ml plus Behälter.
Denke das das Wasser im Betrieb da raus ist und beim abkühlen nur Luft gezogen hat plus den Behälter eingesaugt hat.
Seit dem dem Wasserstand immer ok. Letztes jahr 1400kg Boot 2x 1600km gezogen und keine Probleme.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Wasser dehnt sich aus bei Hitze. Kommt bloß nicht die dumme Idee, den Deckel bei heißem Kühlwasser aufzumachen!! Es tritt heißer Dampf aus, der Dir Hände und Gesicht stark verbrühen kann! Im E-Fall Brandblasen mit Tuch aus Verbandskasten steril abdecken und ein Brandverletztenzentrum aufsuchen. Die wissen was zu tun ist. Nach ca. 24h sieht man, ob eine Hauttransplantaion erforderlich ist. Ich kenne solche Fälle.
 

pusher

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Wasser dehnt sich aus bei Hitze. Kommt bloß nicht die dumme Idee, den Deckel bei heißem Kühlwasser aufzumachen!! Es tritt heißer Dampf aus, der Dir Hände und Gesicht stark verbrühen kann! Im E-Fall Brandblasen mit Tuch aus Verbandskasten steril abdecken und ein Brandverletztenzentrum aufsuchen. Die wissen was zu tun ist. Nach ca. 24h sieht man, ob eine Hauttransplantaion erforderlich ist. Ich kenne solche Fälle.
Vielen Dank für den Hinweis ! - Aber als KfZler lernt man das im ersten Ausbildungsjahr ;)
 

pusher

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Moin pusher,
mein/ein Tipp aus der Ferne, bitte prüfe mal den Kühlerdeckel (korrekter Sitz, Dichtung, Kühlerstutzen).
Oder gleich einen Neuteil besorgen, montieren und Probefahrt.

Warum?
Ja, theoretisch auch möglich dass der Deckel defekt ist. Kommt aber sehr selten vor.
 

verleihnix

Mitglied
Also wer sich im Motorraum zu schaffen macht, sollte das mit dem warmen Wasser wissen.
Erst besinnen, dann beginnen lernt man ja in der Ausbildung.
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Ja, hast absolut Recht. Ohne gewisse Vorkenntnisse würde ich da sowieso die Finger weg lassen
Ihr schreibt nur von warmen Wasser. Treffender wäre kochendes Wasser. Wenn Dir unterwegs Kühlflüssigkeitsmangel angezeigt wird, wirst Du hektisch reagieren und eine Gießkanne Wasser besorgen. Dann kommt die Katastrophe. Sobald Du den heißen Deckel öffnest wird der ausstömnende heiße Dampf Dir ganz schnell die Haut verbrennen. Da habe ich schon mal zugesehen!
 

verleihnix

Mitglied
Unter Druck kocht das Wasser nicht, etwas technisch muss man das schon betrachten. Der Begriff heiß gibt es in der Physik nicht.
 

verleihnix

Mitglied
ne, etwas Physik für den hausgebrauch... ach ja, überhitzer Dampf ist nicht sichtbar, kommt aber im CX-5 nicht vor.
Aber obacht im Kraftwerk zB.
sorry, aber wenn Physik so verwaschen wird, kommt der Leistungskurs wieder durch... :ROFLMAO:
 

Marderfreund

Mitglied
Modell
2. (seit 2017)
Motor
2.0 G
Es war nicht mein Ziel einen Physiklehrgang zu halten oder einen Schnellkochtopf zu erklären, sondern Euch vor gesundlichtlichen Schaden zu bewahren. Sicher wird ein Motor der zusätzlich einen Anhänger ziehen muß etwas mehr belastet und heißer.
Mögliche Ursachen:
1) Thermostat
2) Kühlerlüfter
3) Kopfdichtung
3)Bei Kopfdichtung würde wahrscheinlich etwas Rauch am Auspuff zu sehen sein?
 

pusher

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D AWD
Es war nicht mein Ziel einen Physiklehrgang zu halten oder einen Schnellkochtopf zu erklären, sondern Euch vor gesundlichtlichen Schaden zu bewahren. Sicher wird ein Motor der zusätzlich einen Anhänger ziehen muß etwas mehr belastet und heißer.

3)Bei Kopfdichtung würde wahrscheinlich etwas Rauch am Auspuff zu sehen sein?
Nicht unbedingt. Kann ja auch sein dass die Abgasen in das Kühlsystem rausgedrückt werden
 

verleihnix

Mitglied
... sondern Euch vor gesundlichtlichen Schaden zu bewahren. Sicher wird ein Motor der zusätzlich einen Anhänger ziehen muß etwas mehr belastet und heißer.

Und Du traust das den Usern hier nicht zu, sowas zu wissen? Wer Fragen zum Kühlwasser stellt und selber bei will, dem traue ich das wissen auch zu, keinen betriebswarmen Kühlkreislauf zu öffnen. Das war meine Aussage.
Alle anderen fahren eh zur Werkstatt oder merken sowas nicht, weil die nie in den Motorraum rein kucken. Dafür gibt es ja auch Werkstätten, was ja ok ist.
Gute Fahrt.
 
Oben