Heckklappe undicht?

Augsburg

Mitglied
Hallo zusammen,

SuFu habe ich benutzt und leider keine Beiträge gefunden, also wäre Euch für Tipps sehr dankbar! Dann kann ich mich beim Werkstatt vorstellen.

Jedes Mal wenn ich nach der Waschstraße die Heckklappe öffne – sehe ich Wasserflecken auf der Kofferraumabdeckung. Das Wasser kommt(tropft) durch die Plastikabdeckung von der Heckklappe – bzw. wo die zentrale Plastikabdeckung sich mit den rechten und linken Teilen überlappt. Das Wasser kommt von beiden Stellen (auf dem Foto ist nur die linke Teil)

Ich vermute, dass passiert nur dann, wenn die Heckklappe geöffnet ist – so fließt das Wasser in der Richtung des mittleren LEDs.

Hat jemand so was gesehen?





CX-5 Sportline, Diesel, FL, EZ 04.2016
 

ebit

Mitglied
Heckklappe undicht

Hallo,

ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem alten Auto. Es war ein 5er BMW mit Panoramaschiebedach. Hier ist Wasser durch die Dichtung des Schiebedaches gekommen und der Ablauf hat es nicht geschafft so, dass Wasser durch die Zwangsentlüftung des Schiebedachablaufes in den Kofferraum gekommen ist.

Hast du eventuell auch ein Schiebedach?

PS: mein CX5 bleibt trocken auch wenn ich die Klappe direkt nach dem Waschen öffne...:eek:
 

Augsburg

Mitglied
Danke für deine Rückmeldung!

Nö, ich habe kein Schiebedach. Habe die Vermutung das es nicht an der Heckscheibe liegt, sondern an der undichte Kabelführungen (oder es auch immer heißt).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Itzak

Mitglied
Ich würde das gar nicht erst hier fragen, sondern den Wagen direkt nach dem Waschen beim Händler auf den Hof stellen und sagen, mach dicht und vor allem trocken von innen!!

Der ist doch grad mal nen Monat alt :eek:

Gruß
 

merlin3108

Mitglied
Vor allem fängt das an zu müffeln wenn du eslänger hast und es nicht richtig austrocknet. Bei meinem alten Fiesta hatte ich das ähnlich, da steckte die dritte Bremsleuchte nicht richtig drin. Einmal gegen gedrückt, den Clips arretieren gehört und dicht war das Ganze. Aber dein Händler wird dir sicherlich weiter helfen können- und bevor es Flecken gibt, lass dir den Sichtschutz gleich reinigen oder austauschen.

Marcel
 

Rossi76

Mitglied
Hi Augsburg, kontrolliere doch bitte deine Gummidichtungen, welche die Heckklappe
mit der Karosserie verbinden. Dort wo die Elektrokabel und Wischwasserleitung durch laufen. Vielleicht sitzen diese nicht bündig auf.

Schau dir sicherheitshalber auch deinen Dachhimmel genauer an.

Als letzte Möglichkeit fiele mir nach die Dichtung der kleinen Heckleuchten ein, mehr stellen hast du nicht wo Wasser eintreten kann.
Hierzu würde das Öffnen der Revisionsklappen reichen um Feuchtigkeit dort feststellen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossi76

Mitglied
Na ja, es gibt Leute die sich bequem zurücklehnen und machen lassen und dann sich mit einer Antwort vom fMH (haben nichts gefunden) zufrieden geben müssen! Oder es gibt Leute (z.B. Ich) die erst mal selber auf Fehlersuche gehen (soweit möglich) und
die Fehlerquelle eingrenzen oder spezifizieren können.

Macht die Sache für den fMH leichter und ich kann im nachhinein kontrollieren ob die Ursache ordnungsgemäß behoben wurde.
 

Augsburg

Mitglied
Na ja, es gibt Leute die sich bequem zurücklehnen und machen lassen und dann sich mit einer Antwort vom fMH (haben nichts gefunden) zufrieden geben müssen! Oder es gibt Leute (z.B. Ich) die erst mal selber auf Fehlersuche gehen (soweit möglich) und
die Fehlerquelle eingrenzen oder spezifizieren können.

Macht die Sache für den fMH leichter und ich kann im nachhinein kontrollieren ob die Ursache ordnungsgemäß behoben wurde.

Ganz genau! Wenn ich einfach mein Auto auf dem Hof stelle - es kann gut sein, dass er nix findet. Dann habe ich wieder Wasser, wieder auf dem Hof, wieder verlorene Zeit.

P.S. bis jetzt konnte ich nix finden. Am 31. Mai habe ich mein Termin, hoffentlich bis dahin habe ich mehr Zeit und gutes Wetter am WE.
 

Ivocel

Mitglied
Na ja, es gibt Leute die sich bequem zurücklehnen und machen lassen und dann sich mit einer Antwort vom fMH (haben nichts gefunden) zufrieden geben müssen! Oder es gibt Leute (z.B. Ich) die erst mal selber auf Fehlersuche gehen (soweit möglich) und
die Fehlerquelle eingrenzen oder spezifizieren können.

Macht die Sache für den fMH leichter und ich kann im nachhinein kontrollieren ob die Ursache ordnungsgemäß behoben wurde.

Naja, da er schon mal gesehen hat, WO es raus kommt, ist er der Sache schon ein wenig nachgegangen. Und "haben nichts gefunden" ist bei DEM Fehler wohl einfach nachzuweisen, das die nichts gemacht haben.
Aber man sollte auch nicht vergessen, dass der Wagen ca. 1 MONAT alt ist und keine 2-3 Jahre ;).
Da würde ich auch nicht selber Verkleidungen demontieren, um so einen Fehler zu finden. Sonst heißt es vielleicht noch, das ich Schuld daran sein soll....
Da würde ich den fMH in die Pflicht nehmen.
 

Augsburg

Mitglied
Naja, da er schon mal gesehen hat, WO es raus kommt, ist er der Sache schon ein wenig nachgegangen. Und "haben nichts gefunden" ist bei DEM Fehler wohl einfach nachzuweisen, das die nichts gemacht haben.
Aber man sollte auch nicht vergessen, dass der Wagen ca. 1 MONAT alt ist und keine 2-3 Jahre ;).
Da würde ich auch nicht selber Verkleidungen demontieren, um so einen Fehler zu finden. Sonst heißt es vielleicht noch, das ich Schuld daran sein soll....
Da würde ich den fMH in die Pflicht nehmen.

Ja, natürlich hast Du recht - entweder gibts Wasser im Kofferraum oder nicht :) Mir geht es fast nur um die verlorene Zeit.
 

Ivocel

Mitglied
Welche verlorene Zeit?
Das selber suchen oder den Wagen abstellen und mit Leihwagen wegfahren?
 

Augsburg

Mitglied
Welche verlorene Zeit?
Das selber suchen oder den Wagen abstellen und mit Leihwagen wegfahren?

Wagen zu dem Händler bringen, warten bis die Dame frei ist, warten bis Papierkram erledigt ist. Wieder zu dem Händler fahren, wieder auf die Dame und Papiere warten. Nach der nächsten Waschstraße - erneut die Geschichte erleben.

Für mich diese pro Aufenthalt verlorene Zeit bedeutet weniger Zeit für die Familie oder verlorenes Geld.

Wenn ich durch kleine Zeitinvestition, bzw. hier im Forum fragen und selbst kurz die mögliche Ursachen suchen - das alles mir sparen kann - mache ich es. Außerdem wenn man selbst ein bisschen sucht - gewinnt man neue Kenntnisse über das Fahrzeug. Was beim CX-5 echt viel Spaß macht ;)
 

Der Inschenör

Mitglied
Hallo Augsburg.

Hast Du schon so schlecht Erfahrungen mit dem Händler (oder anderen Werkstätten)? Oder warum gehst Du davon aus, dass er es beim ersten Anlauf nicht hinbekommt? Bei meinem fMH hätte ich da gar keine Bedenken.
Bei den Spuren ist "Wir finden nichts" wohl nicht ernsthaft eine Option. Dann muss er eben weiter suchen.
Und bezüglich der Überprüfung der Mangelbehebung würde ich ihn bitten, selbst den Waschstraßentest zu machen bevor er Dich anruft, dass der Wagen wieder ganz dicht ist.;)

Gruß
Stefan
 

Ingo

Mitglied
Herzlichen Dank auch, da nimmt der nagelneue CX5 in der Waschanlage solange ein Dusche, bis man nicht nur den Fehler findet sondern im schlimmsten Fall auch noch Wasser hat, wo Wasser nicht gut ist.

Ich würde wohl eine Kombination wählen,
a. selbst schauen und überlegen auf welchem Weg das Wasser eintritt, da kommen nicht wirklich viele Wege in Frage und
b. dem sMH so viele Infos wie möglich mitgeben, damit nachher nicht auch noch Wasser in den Innenblechverbindungen steht.

Mich würde die Fahrt, Übergabe Leihwagen etc, wohl geschätzte 2,5h kosten.
Hätte ich eine Chance so einen Fehler selbst zu finden, ich würde es tun.

Da würde ich auch nicht selber Verkleidungen demontieren, um so einen Fehler zu finden. Sonst heißt es vielleicht noch, das ich Schuld daran sein soll....

Aber zerlegen und demontieren um Kennzeichen LED, Kofferraum Flag-LED Scheinwerfer oder den E-Satz der AHK einzubauen wäre OK?

Wie soll man denn durch Demontage von losen Innenverkleidungen, die Dichtfähigkeit von Außen beeinflussen....

Manchmal denkt ihr hier echt schräg.... <wo isser der grinsende kopfschüttelsmiley> :D
 

Ivocel

Mitglied
Aber zerlegen und demontieren um Kennzeichen LED, Kofferraum Flag-LED Scheinwerfer oder den E-Satz der AHK einzubauen wäre OK?

Wie soll man denn durch Demontage von losen Innenverkleidungen, die Dichtfähigkeit von Außen beeinflussen....

Wenn ich mir selber was einbaue, dann ist mir auch klar, dass ich auf diese Sachen keine Garantie vom fMH/Mazda habe. :rolleyes:

Wenn ich aber einen Fehler habe, der von Werk aus besteht, dann werde ich da nicht selber erst suchen.

Und Wassereintritt kann sehr wohl an nicht richtig sitzenden Clipsen liegen, die von INNEN durch die Verkleidung da rein gedrückt werden.

Fakt ist, irgendwo zwischen Regenablauf und Innenverkleidung ist ein Loch, welches wohl von Hause aus mit einem Clip / Stopfen verschlossen ist, welcher nun fehlt.
Oder Variante 2 der Regenablauf ist dicht, so dass sich das Wasser einen anderen Weg sucht.

Bei Variante 1 könnte es dann heißen: "Ja... sie haben die Verkleidungen ja abgemacht und daher saß der Clips nicht mehr richtig und Wasser ist eingedrungen.... bitte zahlen Sie an der Kasse"....
 

Ingo

Mitglied
Bei Variante 1 könnte es dann heißen: "Ja... sie haben die Verkleidungen ja abgemacht und daher saß der Clips nicht mehr richtig und Wasser ist eingedrungen.... bitte zahlen Sie an der Kasse"....

Ja und ist mir klar, aber gerade hier ist doch das Risiko sehr begrenzt, sonst würde ja nicht jeder der in Eigenregie bastelt, da einfach drauf los demontieren oder? ;)

Clipse die die Wasserdichtigkeit herstellen?

Nun hast du mich aber neugierig gemacht, gibt es solche und wen ja wo, die hätte ich bei Demontage der Heckklappenverkleidung dann ja ganz übersehen ;):rolleyes:
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich hol mal einen alten Thread hervor, weil mein Thema passt hier am besten. Ich habe alle Threads hier gelesen um Thema Wasser im Kofferraum.
Der TE @Augsburg hatte wohl ein vergleichbares Problem, aber wie so oft hier triftet die Diskussion weg vom eigentlichen Thema und es führt nicht zur Ursache bzw. zur Lösung des Problems.

Gestern habe ich bemerkt, dass ich trockene, Wasserflecken auf dem Hutablagen-Rolo habe. Rechts deutlich mehr als auf der linken Seite
Ich hab nie bemerkt, dass da Wasser von oben runtertropft. Wann das passiert, bei geschlossener Heckklappe oder erst beim Öffnen, muss ich noch prüfen. Handwäsche nächste Woche bei angesagtem sommerlichen Wetter steht eh an, dann werde ich mal den Gartenschauch scharf dran halten und prüfen, wo das Wasser hereinkommt.
Sonstige Flecken oder Wasserspuren sind keine im Kofferraum zu sehen, auch keine Anzeichen, ob das Wasser über die Kabeldurchführung- Gummitülle in die Heckklappe kommt oder ob es einfach nur Abtropfendes Wasser beim Öffnen der Heckklappe ist.
Der Dachhimmel ist sauber und trocken, daher schließe ich die Antenne aus. Im Zweifel öffne ich mal die Innenverkleidung der Heckklappe.
Wer hat von euch auch diese Wasserfleckenränder auf der Hutablage beim vFL/FL und ist der Ursache nachgegangen?

Links sieht man den kleinen runden Wasserfleck.
Rechts die große Umrandung von dem Wasserfleck.

IMG_20210326_103553.jpg
 
Oben