Erfahrung mit 6. Inspektion / 120000 km

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ah okay, dann hatte ich das übersehen!
Falls mein Händler sich mal noch zurückmeldet, werde ich ihn direkt fragen, wieso er der Meinung ist dass die Zündkerzen gewechselt werden müssen. Dann werde ich berichten was er mir für einen Preis genannt hat.
Mein Vetrauen in den Händler, hat die ganze Sache aber schon etwas beeinträchtigt...
War bei mir genauso, als er mit ca. 55000 km zur 6. Inspektion ging.
Aber ich glaub, bei den meisten stehen die Zündkerzen zur 6.Inspektion erst mal auf dem Angebot. Ob sie dann auch wirklich gewechselt werden, abhängig vom km-Stand, ist eine andere Frage.
Jetzt bist du ja sensibilisiert, einfach beim Termin darauf ansprechen.
Das Vertrauen zu deinem fMH sollte deshalb noch nicht gebrochen sein.
 

Blues

Mitglied
Ist das Automatikgetriebeöl das gleiche wie das Differentialgetriebeöl?
Nein. Das ATG-Öl muß dem Mazda FZ Standard entsprechen (das ist eine ziemlich dünne Plörre, aber so soll es wohl sein. Ist übrigens blau gefärbt, wie das Original Mazda Öl, welches von Total kommt.). Hinweis: Bei Ravenol gibt es ein vollsynthetisches FZ-Öl, auch blau. Und noch ein Hinweis: das ist kein so ganz einfacher Vorgang, das ATG-Öl zu wechseln (anders als beim Motoröl, da ist es ja: Ablaßschraube auf, Öl raus, Filter wechseln, Schraube zu, oben nachkippen, und dennoch bleiben 0,7 Ltr. Altöl im Motor drin, was bestimmt nicht der Verschleißminderung dient). Selbst wenn man mit Tricks, Schrägstellung usw. arbeitet, bleibt ungefähr ein Drittel bis ein Viertel des Altöls drin (im Wandler). Nur wenn man besondere Werkzeuge/Druck- u. Saugvorrichtungen hat, bekommt man nahezu alles raus.).
Der Wechsel des ATG-Öls ist NICHT vorgesehen im Wartungsplan, weil: Lifetime Füllung. Wie sehr das Quatsch ist, mal hier aus einer Marketing-Aussage zitiert: »xxxxx Lifetime ist ein Automatikgetriebeöl ATF auf Basis der neuesten Technologie der HC/HT-Hydrocracköle und PAO. Die spezielle Formulierung sorgt für eine doppelt so lange Lebensdauer.« (Hervorhebungen von mir). Die Ölfüllung hält also mindestens zwei Leben...:cool:

In das Hinterachsdifferentialgetriebe wurde bei mir 75W-90 und in das Vorderachse Verteilergetriebe 75W-80 eingefüllt, beidemal »GL5« Spezifikation. So etwas gibt´s bei Liqui Moly und kostet in der Größenordnung »´nen Zehner«.
 
Zuletzt bearbeitet:

Edvonschleck

Mitglied
Ich finde halt, dass man auch ohne ein Forum oder Internetbeiträgen, sich darauf verlassen können sollte, dass da alles richtig gemacht wird.
Ich kaufe mir ja jetzt auch keine neuen Reifen obwohl meine noch 1 1/2 Jahre halten, "nur so zur Sicherheit".
Ich werde das auf jedenfall ansprechen und mir noch ein Angebot bei einer freien Werkstatt um die Ecke einholen, wo der komplette Bekanntenkreis nur gute Erfahrungen gemacht hat.
Danke für die Erklärung @Blues !
Das heißt, es kann also durchaus ein teurerer Spaß werden, (meinst du jetzt die 300€, oder die 107€ von Tristan die hinkommen können?) der aber gemacht werden sollte? Bei meinen 91.000km wäre es dann ja vllt. zu überlegen.
 

Blues

Mitglied
Nur das Wechseln des Öls für 300€ finde ich zu viel. Bei mir waren es Ende 2020 ca. 90 € zzgl. MwSt. = ca. 107 €....
Das paßt ungefähr, denn in meinem Post zuvor schrieb ich etwas von ungefähr einer Stunde Arbeit. Ich habe ähnliche Größenordnung bezahlt, und das ist auch fair. Für 300,--€ kann man locker zwei Stunden arbeiten und das Öl bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristan

Plus Mitglied
@Blues : Du zitierst meine Frage, gibst aber eine Antwort, die eher das ATG-Öl mit dem Motor-Öl vergleicht und keine Antwort auf meine Fragen gibt. Schade. Oder ich verstehe die Antwort nicht - kann ja auch sein.
 

Blues

Mitglied
@ Tristan: Ich glaube eher, daß meine Antwort irgendwie nicht richtig angekommen ist. Also:
Die Antwort ist: NEIN. Automatikgetrieböl und Differentialgetriebeöl ist nicht identisch. Ansonsten habe ich ja nur erklärende Hinweise gegeben (die kannst Du auch überlesen, das ändert nix.) Ich wollte ja eher erklären, warum der ATG-Ölwechsel komplizierter ist als ein schlichter Motorölwechsel, und deswegen auch mehr kosten muß.
 

Blues

Mitglied
Nachtrag: ATG-Öl für Mazda ist eine dünne, blaue Plörre, Getrieböl ist eine eher dicke, zähfließende Pampe. :cool:
 

Finski

Plus Mitglied
Nur das Wechseln des Öls für 300€ finde ich zu viel. Bei mir waren es Ende 2020 ca. 90 € zzgl. MwSt. = ca. 107 €. Alles andere auf dem Screenshot waren andere Punkte von der vorigen Seite bei der Inspektion. Die Summe unten ist also nicht nur der Diff-Öl-Wechsel!
Das Automatiköl RAVENOL ATF FZ (MAZDA 6-Gang SKYACTIV Technologie) kostet ab Hersteller 16,60€ der Liter.
Füllmenge des Automatikgetriebes kann man ja multiplizieren mit dem Literpreis, dann reichen die 300€ vielleicht gerade so aus, fürs Öl und das ablassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Finski

Plus Mitglied
Nein. Das ATG-Öl muß dem Mazda FZ Standard entsprechen (das ist eine ziemlich dünne Plörre, aber so soll es wohl sein. Ist übrigens blau gefärbt, wie das Original Mazda Öl, welches von Total kommt.). Hinweis: Bei Ravenol gibt es ein vollsynthetisches FZ-Öl, auch blau. Und noch ein Hinweis: das ist kein so ganz einfacher Vorgang, das ATG-Öl zu wechseln (anders als beim Motoröl, da ist es ja: Ablaßschraube auf, Öl raus, Filter wechseln, Schraube zu, oben nachkippen, und dennoch bleiben 0,7 Ltr. Altöl im Motor drin, was bestimmt nicht der Verschleißminderung dient). Selbst wenn man mit Tricks, Schrägstellung usw. arbeitet, bleibt ungefähr ein Drittel bis ein Viertel des Altöls drin (im Wandler). Nur wenn man besondere Werkzeuge/Druck- u. Saugvorrichtungen hat, bekommt man nahezu alles raus.).
..........................................
Was Du vergessen hast, zuerst muss die Verkleidung unten abgebaut werden, erst dann kann man das Öl über die Ablass-Schraube ablassen..20190930_104832_1.jpg
Zum Filterwechsel muss dann die Ölwanne abgebaut werden sonst geht da nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

Edvonschleck

Mitglied
So, ich komme von der 120.000 Inspektion und habe auch nocheinmal die Zündkerzen angesprochen.
Mir wurde es freigestellt ob ich sie mitwechseln lasse oder nicht.
Ich habe sie jetzt mitwechseln lassen.
Insgesamt habe ich für die gesamte Inspektion 588€ Euro bezahlt.
Einen Ersatzwagen gab es gratis. An Teilen oder Öl , habe ich nichts selber mitgebracht.
 

JoGo56

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.2 D
Hallo,
gestern bei 82500 km zur 6. Inspektion gewesen. Zu bemängeln hatte ich nichts und es wurden auch keine Mängel festgestellt. Ein Ersatzfahrzeug wurde mir angeboten, wurde aber abgeholt. Bei der Auftragsannahme habe ich nach dem Motoröl gefragt, Das 0 W30 habe ich dieses mal nicht mehr genommen und das 5 W30 einfüllen lassen. Dieses Öl kostet beim fMH 15,85 Euro plus MwSt pro Liter.
Zusammen habe ich dann 500, 64 Euro bezahlt.
Es wurden der Luft und Innenraumfilter, der Motorölfilter, der Kraftstofffilter, die Bremsflüssigkeit und das Motoröl gewechselt.
Soweit alles in Ordnung.

Gruß Achim
 

HolgiHSK

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Was habt ihr alle für Preise???
Inspektion 142,80 €
Öl 64,52 € (Mazda Ultra 5W-30: 12,94 € netto/Liter)
Filter 16,49 €
Bremsflüssigkeit wechseln und Flüssigkeit 11,48 €
Luftfilter 32,20 €.
Den Innenraumfilter hatte ich bereits selber gewechselt (Mann + Hummel FP24009) für 13,11 €.
In der Werkstatt kam ich dann auf 267,19 € plus den Innenraumfilter kann man dann 280,30 € berechnen.....
 

Blues

Mitglied
Die 6. Inspektion ist ja nun ohnehin eine etwas teurere. Da fallen (beim Benziner) Zündkerzen an, die Mazda sich stolz bezahlen läßt.
 

HolgiHSK

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Stimmt, die sind bei mir nicht gewechselt worden.
Das kann sicherlich die Differenz ausmachen, da kannst du recht haben.
 

Zebolon cx 5

Mitglied
Die 6. Inspektion ist ja nun ohnehin eine etwas teurere. Da fallen (beim Benziner) Zündkerzen an, die Mazda sich stolz bezahlen läßt.
Ja, aber nur wenn man nicht aufpasst, Zündkerzen werden beim Benziner erst bei 120.000 fällig, und es müssen ja nicht die Original Mazda_Kerzen für 134,88 € sein!
Zumal die Kerzen OE Nr. PE5R-18-110 auf dem freien Markt das Stück für 8,79 € bei Bosch zu bekommen sind.
 

Blues

Mitglied
...und irgendwer hatte im Forum sogar mal eine Anleitung bzgl. Zündkerzentausch gepostet. Das erschien mir keine große Sache zu sein, wenn man schon mal einen Schraubenschlüssel in der Hand hatte und die Grundbegriffe verstanden hat: rechtsrum = zu/fest, linksrum = auf/lose. ;)
 
Oben