Erfahrung mit 6. Inspektion / 120000 km

Kwue1968

Plus Mitglied
Ich würde auch gefragt ob Kerzenwechsel oder nicht.
Der Meister sagte laut Wartungsplan sind sie dran.... Also hab ich sie wechseln lassen.

Gruß Knut
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
Ich würde auch gefragt ob Kerzenwechsel oder nicht.
Der Meister sagte laut Wartungsplan sind sie dran.... Also hab ich sie wechseln lassen.

Gruß Knut

Dann soll sich der Meister mal den Wartungsplan nochmal genau durchlesen.
Der sagt nämlich aus, Wechsel alle 120000 km.
Bei einem Stückpreis von 33,72 € + MwSt. lasse ich das bestimmt nicht mal so mitmachen, wenn ich die km-Leistung noch nicht erreicht habe.
Ich habe selber meine 6. Inspektion bei 55000 km diesen Sommer gehabt.
 

AI777RU

Mitglied
Hallöchen, ich habe für die 6.te 660 inkl MwSt bezahlt. Ohne Zündkerzen, weil erst 92tkm und ohne Riemen weil dieser letztes mal erst gemacht wurde. Auf der Rechnung steht zwar dass es die 100000km Wartung ist, ist aber die 120 000. Wo gibt es den Wartungsplan zum anschauen wann was fällig ist? Anbei meine Rechnung. IMG-20210123-WA0003.jpg
 

AI777RU

Mitglied
Im passenden Handbuch zum Wagen (Baujahr). Die Arbeiten sind z.B. abhänging davon, obs ein Diesel oder Benziner ist oder welche Inspektion es ist. Handbuch (=Betriebsableitung) findest du unter https://www.mazda.de/service-zubehoer/videoanleitungen-handbuecher/
Danke habs gefunden, das Buch hat der vorbesitzer leider verloren. Mich hat es gewundert dass viele über Zündkerzen reden, die gibt es aber doch nur beim Benziner? Beim Diesel sind es Glühkerzen und die werden nicht nach 120tkm getauscht, sondern erst wenn defekt oder nicht?
 

AI777RU

Mitglied
@Zebolon cx 5
Ja ich wechsel meine auf jeden Fall selbst, beim fMH werdens 460 Euronen, der arbeitslohn ist dabei nichtmal das Problem, aber die federn kosten 122 pro Stück und das noch ohne MwSt, für das Geld kriege ich gleich 2 qualitativ bessere Federn von Eibach oder Bilstein.
 

Tristan

Plus Mitglied
Hier der Link zum Verkaufsthread von Blues:
 

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
@Zebolon cx 5
Ja ich wechsel meine auf jeden Fall selbst, beim fMH werdens 460 Euronen, der arbeitslohn ist dabei nichtmal das Problem, aber die federn kosten 122 pro Stück und das noch ohne MwSt, für das Geld kriege ich gleich 2 qualitativ bessere Federn von Eibach oder Bilstein.
Du benötigst doch 2 Federn in der OEM Größe.
Von Eibach kenne ich für den CX-5 nur die kürzeren Federn zum Tieferlegen.
 

Fussballfan

Mitglied
War mit der 120.000km-Durchsicht dranne 06/2020, weil die Zeit ran war, aber nicht der Kilometerstand.
Hatte den CX5 gebraucht gekauft, siehe Signatur.
Alles in allem nur das übliche wie Ölwechsel, Filter, Dichtungen, Bremsflüssigkeitswechsel, keine
eigentl. Reparatur, Preis 553,89€ Brutto mit Ersatzwagen und Sprit (36€ Brutto) und Pandemiezuschlag, s.u.
und keine Wartung oder dergleichen an der Klimaanlage.
(Wartung lasse ich im Mazda/ Volvo/ Suzuki 'Glaspalast' machen, nicht in der freien Werkstatt)

Dazu noch, siehe unten, Kopiert aus der Rechnung

-----------------------------------------------------------------------------------------------
PAKETPREIS DESINFEKTIONSSCHUTZ
• DESINFEKTIONSSCHUTZ ANBRINGEN
• DESINFEKTION LAUT SERVICE CHECKLISTE 4,20€ Netto

UNSERE KOSTENLOSE SERVICELEISTUNGEN FÜR SIE

• FAHRZEUG GEWASCHEN UND GESAUGT
* MONOLOGANNAHME DURCHGEFÜHRT
* PROBEFAHRT DURCHGEFÜHRT

• MIT DER DURCHGEFÜHRTEN INSPEKTION ERWERBEN SIE FÜR EIN WEITERES JAHR DIE MOBILITÄTSGARANTIE !!

KUNDENINfO:
• RIPPEN RIEMEN PORÖS - WECHSEL EMPFOHLEN
• SCHLECHTES TRAG BILD BREMSSCHEIBEN HINTEN - WECHSEL ZUR HU EMPFOHLEN
• REIFENPANNENSET 08/2019 ABGELAUFEN
• ANSAUGTRAKT VERKOKT - ANTRAG BEI MMD WIRD GESTELLT

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Riemen und Bremsen hinten, Komplett, habe ich bei meiner freien Werkstatt am Wohnort machen lassen.
Als Riemen haben die einen für VW genommen, zumindestens stehts so drauf auf dem Teil, Bremsscheiben und
Klötze von ATE.
Entkokungstermin auf Kulanz mit Nußschalen war dann Ende Sept. 2020. HU war dann im Dezember ohne
Beanstandungen.
Im Januar 21 ging mir dann erst das Magnetventil flöten, kostet Brutto neu von Mazda rund 130€.
Vom Motorraum aus gesehen sind die ganz unten rechts, am Getriebeflansch, auf Hilfsrahmen montiert.
Gibt nämlich zwei davon. Meister gab, nachdem Ankommen mit Abschlepper, auch gleich Entwarnung-kein
Turbolader kaputt.
(durch die Magnetventile wird die Luft gesteuert für die TL)

'Toll' zu sehen was so genommen wird für die Schlüsselbatterie, meine wurde gerade gewechselt im Zusammenhang mit dem
Magnetventil, kostet 2,89€ Netto.
Ach ja, Magnetventil tauschen insgesamt 454€ Brutto, mit Ersatzwagen+Sprit+Schlüsselbatterie (50€ Brutto)
Arbeitskosten mit Fehlersuche hierbei alleine rund 270€ Brutto.
 
Zuletzt bearbeitet:

AI777RU

Mitglied
@Fussballfan sehr gut, andere mussten die entkorkung selbst zahlen! Weisst du evtl. Wie die es festgestellt haben? Durch zerlegen oder kommen Fehler oder Falsche Werte beim auslesen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fussballfan

Mitglied
Gefragt hatte ich nicht aber ich nehme mal an, dass einfach der LDS ausgebaut wird, ist eine Sache quasi von Sekunden, da muss nichts extra
ausgebaut werden, den schauen sie sich dann an und wissen es dann bzw. können von da auch mit Kamera rein in die Ansaugbrücke.
Hier im Forum gibts dazu extra einen Thread, mit Fotos-lecker.
 

Fussballfan

Mitglied
....
Ich bringe mein Öl nicht deswegen selbst mit, um dem fMH den Gewinn daran (nämlich durch den Verkauf an mich) nicht zu gönnen ! Ich bringe es aus Qualitätsgründen mit. Der fMH füllt mir nämlich Mazda 5W-30 ein (was aus der Total-Küche stammt), und das ist bestenfalls ein eher mittelprächtiges Öl. Ich bringe ihm dagegen ein vollsynthetisches 0W-30 mit (demnächst 5W-40), was qualitativ allemal besser ist als die Mazda/Total-Suppe. Wenn Du vertiefen willst, kannst Du Dich im Forum »Öl-Club« darüber einlesen.

Ich habe hier bei zwei Händlern angefragt mit der Antwort: Mazda Original, sonst nix. Wollte ich nicht. Ein dritter Händler hat gesagt: wenn Sie es selbst mitbringen, wird das vermerkt und auf ihr Risiko eingefüllt. Und, wo bin ich? Beim dritten Händler ! Daß mein Eigenöl nun auch noch billiger ist als das Mazda-Originalöl aus dem 200l Faß, nehme ich dankend mit, ist aber kein Grund, an meiner Entscheidung zu zweifeln.

Vor diesem Hintergrund denke ich schon, daß meine Aussage paßt. Soll sich der Händler doch ein Faß mit »meinem« Öl anschaffen, dann nehme ich es von ihm (wobei ich drei Ölhersteller zur Auswahl hätte, er müßte also nicht irgendetwas völlig Exotisches nehmen). Oder er akzeptiert eben, daß ich mein Öl mitbringe.
Was von vielen vergessen wird, wenn ich schon alle Öle, Filter, Dichtungen usw. mitbringe in die Werkstatt, weil man es ja frei kaufen kann, dann müsste der 'Schrauber' bzw. Werkstatt mir natürlich die Nutzung der Werkstatt in Rechnung stellen, genauso die Entsorgung der Altteile bzw. des Altöls usw., etc, pp. Werkstatt hat Kosten und ist immer da, kann nicht weglaufen, einfach nochmal drüber Nachdenken und nicht nur Denken ;-).
 

Finski

Plus Mitglied
Was von vielen vergessen wird, wenn ich schon alle Öle, Filter, Dichtungen usw. mitbringe in die Werkstatt, weil man es ja frei kaufen kann, dann müsste der 'Schrauber' bzw. Werkstatt mir natürlich die Nutzung der Werkstatt in Rechnung stellen, genauso die Entsorgung der Altteile bzw. des Altöls usw., etc, pp. Werkstatt hat Kosten und ist immer da, kann nicht weglaufen, einfach nochmal drüber Nachdenken und nicht nur Denken ;-).
Denkfehler Deinerseits.
Auch ich bringe in Abstimmung mit dem fMH das Öl selbst mit, jedoch für die Entsorgung bezahle ich meinen Obolus.
Den Ölwechsle machte er ja auch nicht umsonst sondern berechnet dafür seine AW`s.
Ölfilter kaufe ich beim fMH, den Wechsel berechnet er sowieso mit seinen AW`s.
Also wo ist das Problem? ;)
 

Fussballfan

Mitglied
Nun ja, dich meinte ich ja auch nicht,. Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst, auch schön.

Bist du da so sicher das Entsorgung in den AW's mit drinne ist. Aber auch egal. Alles andere zu dem Thema gehört nicht in den Fred.
 

hjg48

Mitglied
Gefragt hatte ich nicht aber ich nehme mal an, dass einfach der LDS ausgebaut wird, ist eine Sache quasi von Sekunden, da muss nichts extra
ausgebaut werden, ...

Moin Fussballfan,
ich hoffe, Du hast vom Sport mehr Ahnung als von ...

Laut kurzer Nachfrage bei meinen sfMH:
Wenn die Nussschalen-Therapie nach Vorgaben abgearbeitet wird, beträgt allein die Vorgabezeit mehr als 4 Stunden,
dann kommen auch noch etliche Ersatzteile dazu, und das Reinigungsmaterial ...

Also ist da nichts mit Sekunden und so ...
Da solltest Du dich bei deinem fMH doch noch erkenntlich zeigen, die Teile bei ihm beziehen und ein gutes Trinkgeld für die Kaffeekasse locker machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda23

Mitglied
Modell
1. (2011–17)
Motor
2.0 G
@hjg48 ... ich glaub da hast du was missverstanden.
Du solltest den post #53 als Antwort auf post #52 schon richtig lesen.
Hier geht's nicht um die Ausführung sondern um die Erkennung der Verkokung.
 

Blues

Mitglied
Nun ja, dich meinte ich ja auch nicht,. Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst, auch schön.
Da Du mich zitiert hast, wirst Du wohl mich gemeint haben. Und da kann ich nur Finski wiederholen: Denkfehler Deinerseits. Nämlich: ich bringe mein Öl mit, weil mir die Qualität des Öles des fMH nicht gefällt und er nichts anderes hat. Daraus machst Du dann gleich, daß ich auch »Filter, Dichtungen usw.« mitbringe. Dafür gibt es aber keinen Beleg in meinem Posting.
Deshalb zur Klarstellung: ich bringe außer meinem Öl sonst nichts mit, alles andere stammt vom fMH und steht dann auch als Material bei mir auf der Rechnung. Außerdem steht da noch ein Posten »Ölwechselpauschale/Altölentsorgung«, den ich anstandslos (und auch fairerweise) bezahle, wie übrigens die gesamte Rechnung.

Überhaupt ist es schon etwas verwunderlich, wieso Du meinen alten Post -ohne jeden Zusammenhang, vor allem nicht mit Deinem Post oder einer generell laufenden Diskussion- zitierst. Aber so ein bißchen Stimmungsmache kann wohl nie schaden, bringt Leben in die Bude, ja ? Unsere österreichisachen Freunde würden jetzt sagen: schleich di.
 
Oben