Erfahrung mit der 4. Inspektion (80000KM)

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

heute habe ich meine 4. Inspektion bei knapp unter 80000KM gehabt. Hat ca. zwei Stunden gedauert und 225€ gekostet wobei ich das Öl selber mitgebracht habe.


Gemacht worden ist:
1. Öl + Filter
2. Innenraumfilter
3. Bremsflüssigkeit getauscht



Mein CX5 wird Ende Juni 3 Jahre alt und muss zum TÜV. Wir haben uns heute die Bremsen angeschaut und hinten ist alles TOP (Belagstärke ca. 5mm) aber vorne sind die Scheiben und Klötze fällig. Bis zum Schraubertreffen in Rostock sind es noch 6 Wochen bzw. ca 5000KM. Bis dahin muss es irgendwie gehen und dort darf der Andy meine vordere Bremsen wechseln:p Ansonsten gabs keine Probleme die TÜV relevant sein können - abgesehen von kleine LEDs als TFL, NSW, Kennzeichenbeleuchtung etc:rolleyes:


Die Pirelli All-Season haben nach mehr als 40000KM immer noch zwischen 5 und 6mm Profil! Wenn es so weitergeht, brauche ich bis 200000KM keine neue Reifen kaufen;)



Gruß,
BIGI
 

bigi1983

Moderator
Teammitglied
Nein, weil mein fMH 635€ dafür haben wollte. Ich könnte aber im WHB schauen und Mazda gibt wirklich vor die Dieselleitungen zu tauschen wenn sie mal ab waren.

Mit Endoskop kann man auch nicht viel machen, weil der Eingang Richtung Ölpumpe beim CX5 anderes als z.B beim CX7. Wir haben so ein Ölsieb nicht:




Bei uns siehts bei der Ölpumpe ähnlich wie beim Luftfilter Ansaugrohr. Das Sieb sitzt dann ziemlich ungünstig nah an der Pumpe. Es gab ein SkyActiv Diesel Motor wo die Kette für die Ölpumpe gerissen war und da der Motor schon ausgebaut war, könnte ich mir alles gut anschauen. Habe sogar die Ölpumpe kurz in der Hand gehabt...


Gruß,
BIGI
 

Kwue1968

Plus Mitglied
Hi bigi
Was gibst da für Probleme beim TÜV mit den tfl.
Dachte die sind Regelkonform.
Gruss knut
 

Der Inschenör

Mitglied
Hallo Kwue1968.

Die China-TFL, die Bigi wahrscheinlich meint, haben vermutlich keine ECE-R87- oder ECE-R7-Prüfzeichen bzw. -Prüfungen. Sie sind somit für den deutschen Straßenverkehr gemäß StVZO nicht zugelassen.
Ähnliches gilt für die LED-Leuchtmittel für NSW, Original-TFL und Kennzeichenleuchten.
Wenn der Prüfer (oder die Rennleitung) genau hinschaut, kann es Probleme geben.

Gruß
Stefan
 

koidragon

Mitglied
Erfahrung mit 4. Inspektion bei 80000 km

- 80000 km oder 48Monate
- Motoröl wechseln
- Dichtung VPE 5 1,90€
- Dexelia Ultra 5w30 4,2 l 49,06€
- Ölfiltereinsatz 12,56€
- Innenraumfilter 22,69€
- Langzeitintervallschutz (schmieren beweglicher Teile) 4,99€

Netto 187,05€
Gesamt 222,59€

Lediglich die ersten Sommerreifen ab Werk haben jetzt 4mm Profiltiefe erreicht, deshalb kommt im Oktober ein neuer Satz drauf, der schon auf seinen Einsatz wartet 😉
 

kanzler50

Mitglied
:eek: So, heute mein Josef :cool:
Alles bestens, Bremsen auch, hätt ich nich gedacht, vorne noch die Ersten :rolleyes:
Gemacht wurden:
Ölfilter, Innenraumfilter, Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Räderwechsel :)
Preis komplett mit Rädereinlagern: 465,73€
Ölpreis: 5,1l = 121,89€
Ja ich weiss, hätt, hätt, hätt ich mein Öl selber mitgebracht dann...
Hab ich aber nich und werd ich auch nich ;)
So Mecki67, Feuer frei ;);):eek:
Gruß Thomas
 

pyromueller

Mitglied
Gestern bei 77442km die 4 Inspektion gemacht.

367 Euronen

Frisches 0w30 Dexilia supra dpf getankt
Bremsflüssigkeit getauscht.
To Do: die nächsten 5000 km müssen Bremsen vorne neu werden (wären dann 82000 km).
Ansonsten Garantieantrag an Mazda Ausrücklager Kupplung zuviel Spiel gibt's auf Garantie neu

Gruz pyro
 

HRO CX5

Mitglied
Moin
Fiete war heute zur Durchsicht, alles noch fein wie am ersten Tag!:eek::cool:
Gruß Andi
 

Anhänge

  • IMG_20170106_212648.jpg
    IMG_20170106_212648.jpg
    49,3 KB · Aufrufe: 258

rg1072

Mitglied
Na was soll bei der Pflege und Zuneigung die Fiete bekommt auch anderes rauskommen[emoji1360][emoji41]
Da hat es so mancher Neuwagen schwerer[emoji23][emoji23][emoji23]
 

HH CX-5

Mitglied
Hab gestern die vierte Jahresinspektion machen lassen (bei ca. 67.500 km). Alles im grünen Bereich. Hat 450 € gekostet inkl. Flüssiggold (0W30).

Bei der Abgabe des Fahrzeugs hatte ich nach Rückrufen gefragt und einen Ausdruck aus der ADAC-Rückrufdatenbank (wegen Injektorbefestigung und Ausfall Motorsteuergerät) in der Hoffnung vorgelegt, dass das gleich mitgemacht werden könnte, aber man wusste von nichts. Bei der Abholung durfte ich dann gleich einen neuen Termin machen wegen des anderen Rückrufs (Stoßdämpfer Heckklappe). Den hatte man inzwischen gefunden. :rolleyes:
 

Fraenk

Mitglied
Heute zur 4. Inspektion gewesen.
Rechnung siehe Anhang.
Neue Gasdruckdämpfer für die Heckklappe gabs auch. Musste die Alten erstmal suchen. Die Neuen werden dann in Rostock eingebaut und die von ATH dann hier zum Kauf angeboten.
Leihwagen hatte ich den M2. Für meine Größe hatte ich erstaunlich "viel" Platz und flott war er auch noch mit dem Dieselmotor. Aber die Sitzfläche ist einfach zu kurz für meine Gräten.


Gesendet vom Mate 9
 

Schmand

Mitglied
Da hast du beim Öl ja ordentlich Rabatt bekommen wenn sie nur 3,2 L vom schwarzen Gold berechnet haben [emoji3]

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk
 

Fraenk

Mitglied
1l hatte ich noch aus einer Aktion von MD aus 2016. Hätte wohl erwähnen sollen. 😬

Gesendet vom Mate 9
 

K-Reiter

Mitglied
4. Inspektion (4. Jahr) - meine erste mit'm Dicken

Servus zusammen!

Vor einem Jahr wurde mir der CX-5, 2.0 AWD übergeben (als drei Jahre alter Leasingrückläufer) - und eben ein Jahr später meine 1. Inspektion, bei rd. 41.300km. Ich habe bisher keine Probleme, kein Quitschen, knarren, knarzen oder was auch immer auf Probleme / Mängel schließen lässt.

Vormittag abgegeben - mittags ein Anruf: Die hinteren Bremsen sind runter, Scheiben und Beläge müssen erneuert werden! :eek: Ich habe nach den Kosten gefragt, welche mir aber erst bei einem späteren Rückruf mitgeteilt wurden:

Bremsscheiben hinten, Beläge, Arbeitskosten, Märchensteuer = 380€

Zwischenzeitlich habe ich mich aber via Internet schlau gemacht. Erst im Forum hier gesucht und dann auf Shoppingsuche gegangen.
Diesen Auftrag habe ich dann beim Rückruf abgelehnt, da ich das Material für 1/3 des Preises bekomme (Fa. Zimmermann) und der eigenhändige Wechsel kein Hexenwerk darstellt.

Rechnung bei der Abholung:

Wartung 14 AW - 147 Euro
Öl 5W 30, 4,2l - 69,89 Euro
Ölfilter - 13,98 Euro
Bremsflüssigkeit 0,5l - 3,90 Euro
Innenraumfilter - 26,30 Euro
Kleinteile - 2,88 Euro
MwSt - 50,15 Euro

Ergo alles zusammen runde 315 Euro.

Meinen Verkäufer habe ich mir bei der Abholung auch gekrallt und gefragt, wie bei der Laufleistung die HINTEREN!!! Scheiben und Beläge im Ar... sein können? Seit dem Kauf bin ich nur rd. 6000km gefahren (hauptsächlich Strecke, minimal Stadt) und habe das Auto mit frischem TÜV und vorheriger Werkstattdurchsicht bekommen.
Eine befriedigende Antwort konnte er mir jedoch nicht geben.

Daraufhin konnte ich mir allerdings nicht verkneifen, dass die Werksdurchsicht wohl von einem Lehrling im 1. Jahr gemacht wurde?
Denn meines Erachtens hätten bereits dort 'schwachbrüstige' Beläge auffallen müssen.

Er bot mir "kulanterweise" an, dass 50% davon die Werkstatt übernimmt. Aber da spare ich mir - beim Selberschrauben - immer noch 80 Euro und gehe z. B. lieber mit der Holden schön essen ;)
 

seven

Mitglied
Im 2. Anlauf war dann heute bei 38.390 km die 4. Inspektion. Öl hatte ich mitgebracht, reine Inspektion 223 €

Nebenbei wurde noch die Klimaanlage gewartet und desinfiziert, waren noch mal 150 € extra

2. Anlauf, weil letzte Woche kein Leihwagen auf mich wartete und ich keine Lust auf 30 km Fußweg hatte. Da hatte wohl jemand vergessen, den vorzumerken.

20171212_163955.jpg
 
Oben